Werbung

Landrat ruft Bürger zum Testen auf

Derzeit steigen im Wartburgkreis und in der Kreisfreien Stadt Eisenach die Coronafallzahlen.

Dies liegt zum einen an der sich rasant ausbreitenden ansteckenderen britischen Virusmutation und zum anderen an der hohen Zahl von Testungen. Wird viel getestet, steigen zunächst die Zahlen und damit die Inzidenzen. Auf längere Sicht gelingt es aber, durch die Testungen unerkannte Infektionsgeschehen frühzeitig zu unterbinden und so größere, schwer kontrollierbare Ausbruchsgeschehen zu verhindern. Landrat Reinhard Krebs ruft die Menschen im Landkreis auf, sich testen zu lassen.

Auch wenn Sie sich kerngesund und pudelwohl fühlen, können Sie mit dem Coronavirus infiziert und hoch ansteckend sein. Bitte schützen Sie sich und andere, appelliert Landrat Reinhardt Krebs.

Der Wartburgkreis hat dazu in der vergangenen Woche zahlreiche Teststellen im gesamten Kreisgebiet und Eisenach beauftragt. Derzeit sind 30 Teststellen in 18 Orten, über die gesamte Fläche des Landkreises verteilt, für Bürger und Bürgerinnen erreichbar. Die Tests erfolgen mittels PoC Schnelltest, auf den Personen ohne Erkältungssymptome einmal pro Woche einen Anspruch haben. Mitzubringen ist der Personalausweis, es gelten die üblichen Hygieneregeln mit Maskenpflicht und Mindestabstand.

Unter www.wartburgkreis.de im Bereich „Informationen zum Coronavirus“ ist eine Übersicht mit allen Orten, Teststellen und Kontaktinformationen sowie den jeweiligen Öffnungszeiten zu finden. Weitere Teststellen kommen täglich hinzu und werden auf der Internetseite erfasst. Der Wartburgkreis setzt auf dezentrale Testorte im gesamten Kreisgebiet. So sollen auch Menschenansammlungen an Testpunkten vermieden werden.

Werbung
Werbung
Top