Werbung

Landrat wird Ermittlungsverfahren gegen Bürgermeister Torsten Gieß einstellen

Bereits am 24.10.2014 teilte das Landratsamt mit, dass beabsichtigt sei, das Disziplinarverfahren gegen Herrn Torsten Gieß einzustellen.

Wie aus einem Schreiben des Landratsamtes an den Anwalt von Wutha-Farnrodas Bürgermeister Torsten Gieß, hervorgeht, beabsichtigt der Landrat des Wartburgkreises, Reinhard Krebs, das Disziplinarverfahren gegen Gieß, einzustellen. Aufgrund der Anschuldigungen von Gemeinderatsmitglied Klaus Stöber (früher SPD-Fraktion, jetzt CDU/AWF-Fraktion) gegen Gieß hatte der Gemeinderat Wutha-Farnroda im Februar d. J. beschlossen, beim Landratsamt ein Disziplinarverfahren gegen Bürgermeister Gieß zu beantragen. Im Ergebnis wurden keinerlei Dienstvergehen des Bürgermeisters festgestellt. Torsten Gieß hat nunmehr formal die Möglichkeit, sich innerhalb von 2 Wochen abschließend in der Sache zu äußern. Danach steht einer Einstellung des Disziplinarverfahrens nichts mehr im Wege, so das Landratsamt.

Herr Gieß ließ über seinen Rechtsanwalt bereits mitteilen, dass den Feststellungen des Landratsamts nichts hinzuzufügen sei.

Werbung
Top