Werbung

Lebendiger Adventskalender im DBI Johannes Falk

Ab Montag öffnet sich im DBI wieder täglich ein Adventstürchen.

In diesem Jahr wird es immer dieselbe sein, denn der Klassenraum dahinter ist nicht mehr zu erkennen.

Wie in einer Ausstellung werden die Gäste durch den Raum laufen und alles, was es da zu sehen gibt, auf sich wirken lassen. Jeder Tag wird dabei von einer anderen Klasse vorbereitet.

Am Eingang wird man empfangen mit einem Vers aus der biblischen Weihnachtsgeschichte. Geht man um die Ecke wird auf einer neu gebauten Bühne die entsprechende Szene in einem von Schülern dargestellten Standbild sichtbar gemacht.

Aber dabei bleibt es nicht ein wenig weiter haben sich die Schüler darüber Gedanken gemacht, was diese alte Geschichte mit unserem Alltag heute zu tun hat. Zukunftssorgen, Ängste, Bedrohungen kommen da genau so vor wie Hoffnungen und Sehnsüchte, die jeder kennt.

Im weiteren Teil des Raumes gibt es dann an Tischen die Möglichkeit, eigene Gedanken dazu aufzuschreiben, oder miteinander einfach ins Gespräch zu kommen, vielleicht auch bei ein paar Plätzchen und Getränken.

Solch ein lebendiger Adventskalender ist im DBI nun schon zur Tradition geworden. Im 4. Jahr wird nun die biblische Geschichte von allen Seiten beleuchtet und bedacht. Der Abschluss am 21.12., wenn dann alle zur Krippe im Stall kommen und staunen über das Geschenk Gottes wird dies das Bild sein, was die Schüler mit in die Ferien nehmen.

Wer neugierig geworden ist und Zeit findet, kann gern an den Schultagen um 9.40 Uhr vorbeikommen und staunen.

Top