Letter of Intent zur Innenstadtbelebung unterzeichnet

Im Rathaus von Sondershausen trafen sich die Bürgermeister und ihre jeweiligen Verantwortlichen für Innenstadtentwicklung der Städte Apolda, Bad Frankenhausen, Bad Langensalza, Eisenach, Gotha, Mühlhausen, Sömmerda und Sondershausen. Unterzeichnet wurde in der vergangenen Woche eine gemeinsame Absichtserklärung zur interkommunalen Zusammenarbeit für die Fortführung des Thüringer Innenstadtnetzwerkes „Innenstädte erfolgreich machen“. Zum Netzwerk gehören ebenfalls die Städte Leinefelde-Worbis und Heilbad-Heiligenstadt.

Als Vertreter der Stadt Eisenach war Ingo Wachtmeister, Hauptamtlicher Beigeordneter, vor Ort:

Ich bin froh, dass diese Netzwerkinitiative weiterlebt und sie lebt in dem, was wir tun. Zwar haben wir glücklicherweise einen guten Zulauf an Touristen, aber auch wir spüren deutlich die veränderten Ausgangsbedingungen.

Die Zusammenarbeit beruht auf der seit 2015 bestehenden Netzwerkinitiative „Innenstädte erfolgreich machen“. Diese hatte es sich zum Ziel gemacht, die Stadtzentren als Einzelhandels- und Dienstleistungsstandorte, als Orte der Identifikation und Imagebildung, der Kultur, der Freizeit, der Bildung und Gesundheit, der Wirtschaft, des Tourismus, des Generationen-Miteinanders, der Kommunikation und des Wohnens zu stärken. Auf Basis gemeinsam formulierter Ziele sollen mit der Netzwerkarbeit sowohl regionale im gemeinsamen Verbund als auch lokale Projekte in jeder einzelnen Kommune optimiert durchgeführt werden können.

Der Sondershäuser Bürgermeister Steffen Grimm begrüßte die Anwesenden im Sondershäuser Rathaus und dankte ihnen für die bisherige gute Zusammenarbeit und dem Entschluss weiterhin gemeinsam die Herausforderung der Innenstadtentwicklung anzugehen. 

Im Letter of Intent sind verschiedene Leitlinien zur Belebung von Innenstädten verankert. Dazu zählen Erfahrungsaustausch, fachliche Bildung, das Entwickeln von Projekten zur Innenstadtbelebung sowie Öffentlichkeitsarbeit. Ferner sollen auch für die finanzielle Unterstützung zur Entwicklung der Innenstädte entsprechende Partner sensibilisiert werden.

Anzeige
Anzeige