Anzeige

Lutherweg von Möhra nach Steinbach wird eröffnet

Zur Eröffnung des neuen Lutherwegs vom Lutherstammort Möhra nach Steinbach lädt das Aktionsnetzwerk Lutherdekade in der Wartburgregion am Freitag 4. Mai nach Möhra ein.
Zu Füßen des Lutherdenkmals wird dort um 13 Uhr der Weg in einem Festakt durch Landrat Reinhard Krebs feierlich eröffnet. Nach dem anschließenden Reisesegen – erteilt von Superintendent Dr. Ulrich Lieberknecht und Pfarrer Norbert Endter – und einer kleinen Stärkung (Hühnersuppe) sind alle Gäste eingeladen, gemeinsam ein Stück Geschichte zu erwandern.

Begleitet werden die Wanderer von einer Kutsche mit Darstellern des reformationszeitlichen Steigreiftheaters «Renaissance Men», die Luthers Fahrt nachspielen. Von Möhra aus führt der insgesamt rund 15 km lange Weg über Gumpelstadt, nach Schweina, wo um 15 Uhr eine Rast mit Versorgung (Bratwurst und Fassbier) anberaumt ist.

Dort haben weitere Wanderlustige die Gelegenheit, sich anzuschließen. Vorbei am Schloss Altenstein zieht der Tross schließlich in den Glasbachgrund, wo um 17 Uhr Luthers Entführung in einem kleinen Theaterspektakel nachgestellt wird. Im Glasbachgrund findet ebenfalls eine Versorgung mit Speisen und Getränken statt.

Die Zufahrt zum Glasbachgrund ist für Pkw an diesem Tag gesperrt. Da die Parkmöglichkeiten gegenüber der Zufahrt zum Glasbachgrund sehr begrenzt sind, wird empfohlen, entweder von Schweina aus mitzuwandern (ca. 2 h) oder den Parkplatz am Imbiss Schillerbuche (rechterhand an der Straße von Altenstein nach Ruhla, ca. 1 km nach dem Abzweig zum Glasbachgrund) zu nutzen und von dort aus durch den Wald hinunter zum Glasbachgrund zu wandern (ca. 15-20 min).

Um 18.30 Uhr fährt ein Bus über Schweina zurück nach Möhra. Bereits um 18 Uhr fährt vom Glasbachgrund ein weiterer Bus nach Eisenach auf die Wartburg, wo um 19 Uhr ein Festgottesdienst zur Erinnerung an Luthers Ankunft stattfindet. Um 20 Uhr steht ein Bus für die Rückfahrt von der Wartburg bereit.

Anzeige
Anzeige
Top