Anzeige

Marienstraße: Einfahrt und parken nicht möglich

Winterdienst nur für fußläufigen Verkehr

Aus aktuellem Anlass weist die Stadtverwaltung Eisenach darauf hin, dass die Einfahrt in die Eisenacher Marienstraße (Abschnitt zwischen Frauenplan und Barfüßerstraße) nicht möglich ist. Zudem ist das Parken im Baustellenbereich nicht zulässig. Als Ausgleichsmaßnahme stellt die Stadt auch 2023 wieder kostenfreie Sonderparkgenehmigungen zur Verfügung, welche per E-Mail an ordnungsamt@eisenach.de formlos beantragt werden können. Telefonisch ist der Fachdienst Ordnungsrecht unter folgender Nummer erreichbar, Tel.: 03691 670-309.

Für das Ausstellen einer Sonderparkgenehmigung ist der Nachweis über einen gemieteten Stellplatz innerhalb des Baustellenbereichs zu erbringen. Denn auch wenn große Teile des Pflasters bereits eingebaut worden sind, sind die Arbeiten noch nicht beendet. Durch unrechtmäßiges Parken in den Randbereichen kam es bereits zu Schäden an der neuen Infrastruktur, welche den Verursachenden in Rechnung gestellt werden.

Zudem wird im von den Bauarbeiten betroffenen Abschnitt der Winterdienst nur für den fußläufigen Verkehr sichergestellt. Die bereits neu gepflasterten Gehwege sind indes von den Anlieger*innen im Fall eines Wintereinbruchs von Schnee und Eis freizuhalten. Anfang Januar werden die Bauarbeiten in der Marienstraße fortgesetzt. Wenn das Wetter den Bauleuten nicht noch einen Strich durch die Rechnung macht, startet am 9. Januar der Ausbau der Kreuzung Barfüßerstraße/Marienstraße. Über die dann zu erwartenden Verkehrsbehinderungen wird noch informiert werden.

Anzeige
Anzeige
Top