Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Mehr Geld für Thüringer Taxi- und Mietwagenunternehmen

Die AOK PLUS und die beiden Landesverbände des Thüringer Taxi- und Mietwagengewerbes haben in Gera einen gemeinsamen Rahmenvertrag mit neuen Preisvereinbarungen für ganz Thüringen auf den Weg gebracht, dem alle Taxi- und Mietwagenunternehmer im Freistaat beitreten können. Der Vertrag tritt zum 1. Januar 2014 in Kraft. Er ist mit einer deutlich höheren Vergütung für Taxi- und Mietwagenfahrten verbunden und auf eine zukunftsorientierte, vertrauensvolle und dauerhafte Zusammenarbeit ausgelegt.

AOK-Bereichsleiter Mike Stolle erklärte bei der Vertragsunterzeichnung: «Mit diesem Vertrag garantieren wir den ca. 700 Thüringer Unternehmen unabhängig von einer Mitgliedschaft in einem der beiden Fachverbände eine stabile und faire Vertragsgrundlage und eine flächendeckend höhere Vergütung. Darüber hinaus wird es einfacher für unsere Partner, denn die Einzelverträge für Krankenfahrten gehören damit grundsätzlich der Vergangenheit an. Und unser neuer Vertrag gibt Sicherheit; er hat eine Laufzeit von mindestens zwei Jahren.»

Der Hauptgeschäftsführer des Landesverbandes Thüringen des Verkehrsgewerbes e.V., Thilo Müller, sagte: «Im Namen unseres Verbandes möchte ich mich bei allen beteiligten Partnern für ihr hohes Engagement bedanken. Mit dem vorliegenden Rahmenvertrag zwischen der AOK PLUS und den Verbänden wird ein Schlussstrich unter das jahrelange Ringen und die vielen Auseinandersetzungen gezogen. Ausgehend von den Vertragsverhandlungen und dem vorliegenden Ergebnis vertraue ich auf eine künftige Zusammenarbeit auf der Basis von Partnerschaft, gegenseitiger Wertschätzung und Achtung.»

Michael Beer, der Geschäftsführer des Thüringer Landesverbandes des Thüringer Taxi- und Mietwagengewerbes e.V. schloss sich an: «Im Namen unserer Mitglieder unseres Vorstandes bedanke ich mich für die offenen und ehrlichen Gespräche in den Vertragsverhandlungen. Der neue Rahmenvertrag ist ein gutes Ergebnis und eine solide Basis für eine faire Partnerschaft zwischen der AOK PLUS und dem Thüringer Taxi- und Mietwagengewerbe.»

Weiterhin wurden eine regelmäßige Zusammenarbeit beispielsweise bei möglichem Fehlverhalten im Gesundheitswesen und ein Austausch zu wichtigen Fragen im Taxi-/Mietwagengewerbe vereinbart. Mit dem Beitritt zum neuen Rahmenvertrag werden die Altverträge aufgehoben und es gelten die neuen Konditionen für die Vertragspartner. Die AOK PLUS und die Fachverbände informieren dazu in Kürze alle Thüringer Taxi- und Mietwagenbetriebe individuell.

Auch für die Versicherten der Kasse ist diese Vertragsunterzeichnung ein gutes Signal. Denn alle medizinisch notwendigen Taxi- und Mietwagenfahrten können weiter uneingeschränkt auf Kassenkosten genutzt werden und Vorkasse im Einzelfall gehört der Vergangenheit an.

Rainer Beichler | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung
Top