Anzeige

Modell von Schloss Altenstein bekommt eine Einhausung

Der Förderverein Altenstein-Glücksbrunn e. V. besitzt seit fast 20 Jahren ein detailgetreues Modell von Schloss Altenstein im Maßstab 1:25. Dieses war bis vor Kurzem im Eingangsbereich des Schlosses ausgestellt. Da der Raum anderweitig genutzt wird, entstand die Idee, das Modell künftig in der Wandelhalle von Bad Liebenstein auszustellen, wo es für Schloss und Park werben soll. Damit es vor Beschädigungen und Staub geschützt ist, wurde eine umschließende Schutzvorrichtung notwendig: ein bodentiefer Sockel aus Holz sowie ein Obergehäuse aus Plexiglas.

Heute wurde das Modell in der neuen Einhausung in der Wandelhalle Bad Liebenstein übergeben. Hierzu hatte die Bürgerstiftung Wartburgkreis 2.500 Euro, der Förderverein 800 Euro und die Stadt Bad Liebenstein 500 Euro gespendet.

Landrat Reinhard Krebs, Kuratoriumsvorsitzender der Bürgerstiftung, sagte zur Übergabe:

Wir sind seit vielen, vielen Jahren bemüht, Schloss Altenstein zu schützen und dafür steht synonym diese Schutzhülle. Experten sagen, der Altenstein ist das Neuschwanstein von Thüringen und da gehört alle Kraft reingesetzt, um das in Wert zu setzen. Ich bin richtig glücklich, was in den letzten 10 Jahren für eine Entwicklung stattgefunden hat. Und nun hat das BUGA-Jahr den Altenstein aus dem Dornröschenschlaf geholt.“ Dem pflichtete auch Bad Liebensteins Bürgermeister Dr. Brodführer bei: „In diesem Jahr erlebt der Altenstein durch die BUGA eine Aufmerksamkeit, die er so noch nie erlebt hat. Uns ist wichtig, dass wir Besucher des Altensteins nach Bad Liebenstein ziehen und umgekehrt Gäste in Bad Liebenstein auf die Perle von Schloss, die wir haben, aufmerksam machen. Da leistet das Modell nun sehr gute Dienste. Wir sind sehr dankbar, dass uns die Bürgerstiftung hier unterstützt hat.

Anzeige
Top