Neubau eines Mehrzweckgebäudes in Neuenhof

Übergabe des Fördermittelbescheides durch Staatssekretär Weil

Der Ortsteil Neuenhof-Hörschel gehört zum anerkannten Förderschwerpunkt der Dorferneuerung und Dorfentwicklung. Im Zuge dieser Förderung wird in Neuenhof ein neues Mehrzweckgebäude, welches durch alle Bürgerinnen und Bürger der Förderregion genutzt werden soll, entstehen Torsten Weil, Staatssekretär im Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft, übergab am heutigen Mittwoch, 20. März, in Neuenhof einen Fördermittelbescheid für den Neubau des Multifunktionsgebäudes an Oberbürgermeisterin Katja Wolf.

Mit dem Bau des Mehrzweckgebäudes soll auch ein Anbau der Feuerwehr entstehen. Es handelt sich hierbei um zwei separate Bauvorhaben, die jedoch gleichzeitig umgesetzt werden. Der Fördermittelbescheid heute wurde nur für den Gemeindebau des Multifunktionsgebäudes übergeben.

Der Sportplatz und damit auch das Multifunktionsgebäude in Neuenhof ist ein zentraler Punkt und steht für die Identität des Ortes. Es soll für verschiedene Anlässe nutzbar sein und so einen gemeinsamen Raum für die Menschen schaffen. Mit dem Gesamtprojekt wird eine wichtige Grundlage geschaffen, um eine funktionierende Dorfgemeinschaft und ein aktives Vereinsleben zukunftsfähig aufrecht zu erhalten, so Oberbürgermeisterin Katja Wolf bei der Übergabe.

Beschreibung des Gemeindebaus vom Multifunktionsgebäude

An dem bereits bestehenden Feuerwehrgerätehaus wird ein Anbau erfolgen und das Bestandsgebäude an heutige Standardanforderung angepasst werden. Zusammen mit dem bestehenden Gebäude der Agrargenossenschaft und dem neuen Mehrzweckgebäude bildet sich ein U-förmiger Gebäudekomplex mit einem sich in östlicher Richtung öffnenden Innenhof.

Im Erdgeschoss wird neben diversen Sanitäreinrichtungen (Umkleiden, Duschen, Toiletten), einem Büro für den Ortsteilbürgermeister, einer Saalküche und diversen Funktionsräumen darüber hinaus ein großer Saal entstehen, der vielfältig genutzt werden kann. Das Obergeschoss hingegen beherbergt diverse Vereinsräume und eine Galeriefläche im offenen Dachraum des Saals. Der Dachraum ist sowohl über das Treppenhaus des Gemeindebaus als auch über eine repräsentative Treppe direkt aus dem Saal heraus erreichbar.

Anzeige

Das Multifunktionsgebäude ist im Wesentlichen in die Funktionsbereiche „Freiwillige Feuerwehr“ und „Gemeindebau“ untergliedert. Die südlich gelegene Fahrzeughalle der Feuerwehr wird durch einen eingeschossigen Funktionsbau ergänzt (Umkleiden, Duschen, Lager, Hausanschlussraum).

Das gesamte Ensemble des MFG hat die Charakteristik eines Drei-Seiten-Hofes Dieses Gebäude soll das gesellschaftliche Miteinander stärken. Durch die Vielzahl an Vereinsräumen und das Sportlerheim kann nicht nur die Förderung, sondern auch die Vernetzung und Kooperation.

Baubeginn ist Anfang Mai 2024.

Zu den Kosten

Es liegt ein Zuwendungsbescheid zur Förderung der Dorferneuerung und -entwicklung gemäß Richtlinie zur Förderung der integrierten ländlichen Entwicklung und der Revitalisierung von Brachflächen vor. 

Die geplanten Gesamtkosten für den Anbau Mehrzweckgebäude betragen 1.455.989,73 Euro (Stand ZWB Oktober 2023). Davon werden 1.423.733,34 Euro mit 75 Prozent (1.067.800,00 Euro) vom Land Thüringen gefördert. Der Eigenanteil der Stadt Eisenach liegt bei 388.189,73 Euro.

Anzeige