Anzeige

Neue Auszubildende in der Stadtverwaltung

Bildquelle: Ulrike Unger/Stadtverwaltung Eisenach
von links: Miria Kött, dahinter Carolina Zimmermann, Kati Kallenbach, Thea Liebig, Ariadne Bresagk (Personal- und Organisationsamt), Lisa Schleicher, Celina Lorbach, Eleen Hildebrandt, Sophia Theresa Heß und Oberbürgermeisterin Katja Wolf. vorderste Reihe v. l. Johanna Marschall und Sarah Mischko. nicht im Bild: Diana Niebergall

„Ihre unterschiedlichen Lebenserfahrungen werden eine Bereicherung für uns sein, denn das Spektrum der Aufgaben einer Stadt ruft nach Menschen mit verschiedensten Interessen und Befähigungen. Seien Sie daher alle herzlich willkommen.“ Mit diesen Worten begrüßte Oberbürgermeisterin Katja Wolf am Mittwoch, 1. September, die fünf neuen Auszubildenden, die an diesem Tag ihren ersten Ausbildungstag bei der Stadtverwaltung Eisenach erleben. 

Miria Kött wird eine dreijährige Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten absolvieren. Ebenfalls zu Verwaltungsfachangestellten, jedoch verkürzt innerhalb von zwei Jahren, werden Kati Kallenbach und Carolina Zimmermann ausgebildet. Während ihrer Ausbildung werden die zukünftigen Verwaltungsfachangestellten in verschiedenen Bereichen innerhalb der Stadtverwaltung eingesetzt. Dazu gehören unter anderem das Bürgerbüro, die Kämmerei oder die Bauverwaltung. 

Den 3-jährigen Bachelor-Studiengang Digitalisierungsmanagement an der Dualen Hochschule Gera-Eisenach beginnen Johanna Marschall und Sarah Mischko am 1. Oktober. Die beiden jungen Frauen werden zukünftig einen wichtigen Beitrag dazu leisten, die Digitalisierung in der Stadtverwaltung voranzutreiben.

Neben den neuen Auszubildenden haben sechs ehemalige Auszubildende ihren Abschluss erfolgreich absolviert. Sophia Theresa Heß wird nach der Ausbildung im Sozialamt, Bereich Besondere Hilfen im Schwerbehindertenrecht arbeiten. Eleen Hildebrandt wird das Team der IT als Systemadministratorin unterstützen. Thea Liebig arbeitet als Sachbearbeiterin im Büro Stadtrat. Celina Lorbach und Lisa Schleicher verstärken das Team der Bürgerberater*innen im Bürgerbüro und Diana Niebergall wird zukünftig im Jugendamt im Bereich Wirtschaftliche Hilfe Ansprechpartnerin sein.

Seit der Wende hat die Stadtverwaltung mehr als 100 jungen Menschen einen Ausbildungsplatz gegeben. Der allergrößte Teil davon wurde nach erfolgreichem Abschluss in ein Arbeitsverhältnis übernommen. Weitere Informationen zur Ausbildung bei der Stadtverwaltung gibt es unter „www.eisenach.de“, Rubrik „Service“, Menüpunkt „Ausbildung“.

Anzeige
Top