Werbung

Neue Bibliothek in Ruhla eine zukunftsweisende Entscheidung

Bildquelle: © MdL Anja Müller
von links: Bürgermeister Ruhla Dr. Gerald Slotosch, Leiterin der Bibliothek Frau Monika Völker, MdL Anja Müller, Frank Kuschel (Verlagsleiter THK-Verlag Arnstadt) bei der Übergabe der Bücherspende.

Es ist kein alltäglicher Vorgang, wenn eine Stadt derzeit neue Räume für eine Bibliothek beziehen lässt, so wie jetzt in Ruhla geschehen, so die Einschätzung der Bad Salzunger Landtagsabgeordneten Anja Müller (DIE LINKE).

Im Zusammenhang mit dem Neubau eines Schulteils des Ruhlaer Gymnasiums hat sich diese Option für die städtische Bibliothek ergeben und die Stadt Ruhla hat diese Chance trotzt angespannter Finanzlage genutzt. Die Bibliothek hat jetzt lichtdurchflutete Räume und kann Klassenzimmer und die Aula des Gymnasiums für eigene Veranstaltungen wie Buchlesungen nutzen.

Voller Stolz berichtete die Bibliotheksleiterin Monika Völker bei einem Arbeitsbesuch der Landtagsabgeordneten Anja Müller (DIE LINKE) darüber, dass die Bibliothek derzeit rund 9.000 Bücher und Medienträger im Bestand hat. Rund 360 Schülerinnen und Schüler und 180 Erwachsene nutzen derzeit die Angebote der Bibliothek. Die Leiterhin hoffe auch auf Grund der neuen Räumlichkeiten auf weitere Nutzer aus der Stadt.

Der Ruhlaer Bürgermeister Dr. Gerald Slotosch erläuterte, dass für den Erhalt des Status „Anerkannter Erholungsort“ eine Bibliothek eine von mehreren Voraussetzungen bildet. Deshalb hat sich die Stadt Ruhla auch bewusst für den Bezug der neuen Räume entschieden.

Das Land unterstützt seit 2019 die kommunalen Bibliotheken mit 5 Mio. EUR. Die finanziellen Hauptlasten tragen aber weiterhin die Städte und Gemeinden. Neben den Personalkosten muss auch jährlich viel Geld in die Aktualisierung des Buch- und Medienbestandes investiert werden. Da ist jede Hilfe recht. Und deshalb waren der Bürgermeister und die Bibliotheksleiterin erfreut, dass Anja Müller vier Bücher aus dem THK-Verlag Arnstadt an die Bibliothek übergeben hat. Es handelt sich dabei um Bücher von Autoren aus Thüringen.

Mit dem Landeshaushalt 2021 soll die Förderung der kommunalen Bibliotheken fortgeführt werden, so Anja Müller abschließend.

Werbung
Top