Werbung

Neue Guthabenkarte „PARKCARD“ für die städtischen Parkhäuser

Nutzer der beiden städtischen Parkhäuser – „Parkhaus Am Markt“, Hinter der Mauer 1 und das „City-Parkhaus“ in der Sommerstraße/Uferstraße – können seit Oktober die wieder aufladbare PARKCARD erwerben.

Mit der PARKCARD kann der Besitzer in den Parkhäusern seine Parkgebühren bezahlen. Die Guthabenkarte kostet beim erstmaligen Kauf 30 Euro – davon sind 20 Euro als Parkgebühr bereits aufgeladen. 10 Euro sind als Kaution (Pfand) zu zahlen. Die Karten sind übertragbar und eigenen sich für die Nutzer, die regelmäßig ins Parkhaus fahren. Sie gelten für beide Parkhäuser.

Mit diesen Karten wird das Parken in den Parkhäusern einfacher, denn nun entfällt das manchmal lästige Suchen nach passendem Kleingeld,

begrüßt Oberbürgermeisterin Katja Wolf den neuen Service.

Beim Ein- und Ausfahren jeweils die Karte vorhalten, der entsprechende Betrag wird einfach vom Guthaben abgezogen, einfacher und schneller geht Parken nicht.

Ist das Guthaben aufgebraucht, kann problemlos an den Kassenautomaten ein selbst definierter Betrag aufgeladen werden.

Die PARKCARD ist im Bürgerbüro der Stadtverwaltung (Markt 22), im Amt für Tiefbau und Grünflächen in der Heinrichstraße 11 sowie bei den Eisenacher Versorgungsbetrieben erhältlich.

Die Stadtverwaltung Eisenach, Amt für Tiefbau und Grünflächen, bietet außerdem seit Mitte Dezember zusammen mit dem Sport- und Freizeitbad „aquaplex“ folgenden Preisvorteil an: Beim Kauf oder Aufladung einer Geldwertkarte (150 oder 250 Euro) vom „aquaplex“ und gleichzeitigem Kauf einer PARKCARD für die Parkhäuser wird ein Preisnachlass von 5 Euro gewährt und für EVB Kunden bei einer 300 Euro-Aufladung oder beim Kauf 10 Euro.

Werbung
Top