Werbung

Neuer Ausländerbeirat: Wer will kandidieren?

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

In Eisenach soll ein neuer Ausländerbeirat gebildet werden. Dafür werden jetzt Kandidatinnen und Kandidaten gesucht.

Im Ausländerbeirat sollen sieben stimmberechtigte und vier beratende Mitglieder mitarbeiten. Als stimmberechtigte Mitglieder wird jeweils ein/e Vertreter/in der vier nichtdeutschen Nationalitäten mit dem höchsten Bevölkerungsanteil gesucht. In Eisenach sind dies Mitbürger aus Syrien, Irak, Polen und Rumänien. Des Weiteren werden ein/e Vertreter/in der Gruppe der Spätaussiedler und ein/e Vertreter/in mit Migrationshintergrund ohne Rücksicht auf die Nationalität gesucht.

Zum Ausländerbeirat: Aufgabe des Ausländerbeirates ist es, die Interessen der ausländischen Einwohner der Stadt Eisenach gegenüber dem Stadtrat, den Ortsteilräten und der Stadtverwaltung zu vertreten. Der Beirat kümmert sich zudem darum, die Lebensverhältnisse der ausländischen Bürger*innen zu verbessern, ihnen das Leben und Einleben in der Stadt zu erleichtern und zur Verständigung zwischen deutschen und ausländischen Bewohnern Eisenachs beizutragen.

Die Arbeit im Ausländerbeirat ist ehrenamtlich. Die Bildung des Beirates ist in der Hauptsatzung der Stadt Eisenach (§ 10) festgelegt (nachzulesen auf der Internetseite der Stadt – www.eisenach.de, Menüpunkt Rathaus, unter Satzungen/Konzepte…). Der Ausländerbeirat ist wie der Stadtrat bis 2024 im Amt.

Bewerbungen: Die Stadtverwaltung ruft Ausländer in Eisenach dazu auf, für den neuen Beirat zu kandidieren. Bewerben können sich ausländischen Männer und Frauen, die mindestens 18 Jahre alt sind, seit mindestens einem Jahr in Eisenach wohnen und sich rechtmäßig in Deutschland aufhalten. Die Bewerbung ist formlos unter Angabe der vollständigen Anschrift möglich.

Die Bewerbungen sind bis spätestens Montag, 2. März 2020 einzuschicken oder abzugeben an/bei folgender Adresse: Stadtverwaltung Eisenach, Stabsstelle Soziale Stadt, „Bewerbung Ausländerbeirat“ (vertraulich), Markt 22, 99817 Eisenach.

Weitere Auskünfte und Informationen gibt es in der Stabsstelle Soziale Stadt der Stadtverwaltung; Ansprechpartnerin ist Nicole Päsler, Telefon 670436.

Werbung
Top