Werbung

Neuer Walderlebnispfad auf dem Kamm des Eliasberges eröffnet

Bildquelle: © Stadt Eisenach
Eröffnung mit Bandschnitt.

Ein neuer Walderlebnispfad ist in den vergangenen Wochen auf dem Kammweg des Eliasberges entstanden. Bürgermeister  Dr. Uwe Möller eröffnete gestern (9. Juli) gemeinsam mit den Unterstützern des Projektes offiziell den Lehrpfad. Unter dem Titel „Waldlehrpfand an der Rabenhöhle“ wurde dort in Regie der städtischen Umweltabteilung und des Forstamtes Marksuhl auf rund 1.500 Metern ein Erlebnisort angelegt. Er lädt mit vielen Stationen und Informationen für Kinder, Schüler und Familien zum Spielen, Lernen und auch zum Verweilen ein.

Bildquelle: © Stadt Eisenach
Baumtelefon und Grünes Klassenzimmer.

Eigentlich war eine große Einweihungsfeier mit vielen Kindern und Schülern geplant, doch coronabedingt war dies jetzt nicht machbar. Deshalb gab es nun zunächst nur eine kleine Eröffnung mit den Unterstützern. Die große Feier kann hoffentlich im September nachgeholt werden.

Am Beginn des Walderlebnispfades zeigt eine Willkommenstafel, was die Wanderer und Spaziergänger auf dem Weg bis zur Rabenhöhle und zum Erlebnisplatz oberhalb der Karlskuppe erwartet. Auf der Tafel begrüßt der Rabe Rudi besonders die Kinder und kleinen Wanderer. Er informiert auf der Tour über den Kamm des Eliasberges mit weiteren Tafeln über die erdgeschichtliche Entwicklung (Geologie) des Berges, die Natur im Wald und die Entstehung der Rabenhöhle.

Auf die Kinder und Schüler warten zudem verschiedene Aktiv-Stationen wie eine Holzorgel, ein Zapfenwurfspiel, ein Baumtelefon oder ein Holzxylophon. Ein Lehrpfad-Quiz stellt außerdem an 15 Punkten das Wissen der kleinen und auch großen Besucher auf die Probe. Am Ende des Walderlebnispfades gibt es dann oberhalb der Karlskuppe einen Erlebnisspielplatz zum Spielen, Toben, Rasten und Ausruhen.

Der neue Walderlebnispfad ist ein tolles Angebot für die vielen Kindergärten und Schulen hier in der Nähe. Auch für die Förderschule ist der Weg nicht zu weit, erklärt Oberbürgermeisterin Katja Wolf die Auswahl des Eliasberges.

Außerdem ist der Ort auch mit dem öffentlichen Nahverkehr gut zu erreichen (Ausstiegsmöglichkeiten: An der Karlskuppe, Untere Kasseler Straße und Stedtfelder Straße).

Im Rahmen der Waldpädagogik fanden in diesem Teil des Eisenacher Kommunalwaldes in der Vergangenheit schon einige Veranstaltungen mit der Revierleiterin Karen Centner und einzelnen Schulen und Kindergärten statt, die die Kinder begeisterten und die Initiatoren des Projektes anspornten.

Am Entstehen des Walderlebnispfades waren beteiligt: Stadtverwaltung – Abteilung Umwelt, Revierleiterin Karen Centner (Forstamt Marksuhl), Holzwerkstatt Rainer Bopp, ekwdesign Christian Kunert, Holzdienstleister Werner Zöller, Rennsteigverein–Ortsgruppe Stedtfeld, Mostvanted-Team, Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und Lions Club Eisenach-Wartburg.

Bildquelle: © Stadt Eisenach
Eine der Schautafeln am Lehrpfad.

Werbung
Top