Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Neues Projekt bereitet Schüler auf das Berufsleben vor

13 Schülerinnen und Schüler der Eisenacher Geschwister-Scholl-Schule nehmen seit letzter Woche an einem neuen schulinternen Projekt teil. Sie sollen praktische Erfahrungen in verschiedenen Berufsfeldern sammeln – zum Beispiel in der Metall- oder Elektrotechnik, dem Garten- und Landschaftsbau oder in den Bereichen Wirtschaft und Verwaltung.

Ziel ist es, die jungen Menschen auf eine Ausbildung vorzubereiten. Deshalb kommen die 13 Acht- und Neuntklässler seit letzter Woche jeden Donnerstag in das Technologie- und Berufsbildungszentrum Eisenach gGmbH (tbz) am Standort Wilhelmsthal.

Begleitet werden sie von Lehrerin Ilona Langert. Sie unterrichtet Arbeit, Wirtschaft und Technik an der Geschwister-Scholl-Schule.

«Es geht vor allem darum, dass die Schüler ihre Talente erkennen und sie hier ausprobieren können», sagte Bernd Kilian. Der Schulleiter der Geschwister-Scholl-Schule war mit Vertretern des tbz, Kinderbürgermeisterin Annette Backhaus und Diplom-Ingenieur Uwe Lenzer vor Ort.

Der Inhaber der Firma Hausbau Eisenach GmbH hatte vor rund drei Jahren den Eisenacher Bildungsfonds ins Leben gerufen und finanziell so gut ausgestattet, dass daraus verschiedene Maßnahmen finanziert werden können.

Unter anderem das Projekt am tbz. Dank seiner Initiative können die Schülerinnen und Schüler während des Schuljahres in Ruhe herausfinden, für welchen Beruf sie sich interessieren und gleichzeitig viele praktische Erfahrungen sammeln. Die Garten- und Landschaftsbauer arbeiten derzeit an einem Gartenweg mit anschließendem Kräutergarten, zwei weitere Schüler des Projektes beschäftigen sich mit der Bearbeitung von Metall, auch in der Küche herrschte im Gastronomiebereich reger Betrieb.

Die Lerninhalte werden in enger Absprache zwischen Schule und tbz erarbeitet. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Unterricht jeweils auf die Leistungsmöglichkeiten der Schüler abgestimmt ist.

Eisenacher Bildungsfonds
Der Bildungsfonds ist eine Art Spendentopf. Mit dem Geld sollen vor allem Kinder aus kinderreichen und einkommensschwachen Familien oder Kinder von Alleinerziehenden in der Stadt Eisenach unterstützt werden.
Mit Zuschüssen aus dem Bildungsfonds wird zum Beispiel die Anschaffung von Schul- und Arbeitsmaterialien unterstützt, ein finanzieller Beitrag zu Einzel- oder Gruppennachhilfe bei leistungsschwachen Schülern geleistet, besonders begabte Schüler gefördert oder Kreativkurse sowie die Teilnahme an Kursen der Musikschule oder des Sportvereins ermöglicht.
Weitere Informationen erteilt Annette Backhaus, Markt 22, 99817 Eisenach, 03691/670404. Im Internet gibt es dazu ebenfalls Materialien: www.eisenach.de – Rubrik Bürgerservice – Menüpunkt Kinder.

Rainer Beichler | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung
Top