Werbung

Neujahrsempfang von Gewerbeverein und Stadt Eisenach

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Zum traditionellen gemeinsamen Neujahrsempfang laden der Gewerbeverein Eisenach 1991 und die Stadtverwaltung Eisenach in diesem Jahr für den Dienstag, 28. Januar, in das Landestheater Eisenach ein. Im Mittelpunkt des Abends steht das Thema „Wende, Wandel, Wege“.

Vor der Festveranstaltung begrüßen die Oberbürgermeisterin Katja Wolf und der Vorsitzende des Eisenacher Gewerbevereins, Jo West, ab 17 Uhr die eintreffenden Gäste im Foyer des Theaters. Gleichzeitig findet im Theatercafé in der ersten Etage eine Fairtrade-Kaffee-Soirée statt.

Der Festakt zum Neujahrsempfang beginnt 18 Uhr. Die Oberbürgermeisterin und der Vorsitzende des Gewerbevereins werden gemeinsam die Gäste durch den Abend führen und auf wichtige Begebenheiten, Wandlungen und neue Wege der letzten 30 Jahre zurückblicken. Eine szenische Lesung aus dem Tagebuch „Eine Revolution nach Feierabend“ von Margot Friedrich (Dramaturgie Dr. Juliane Stückrad) leitet ein von Ruth Breer moderiertes Zeitzeugengespräch ein. Oberbürgermeister a.D. Dr. Peter Brodhun und der ehemaligen Eisenacher Unternehmer Lutz Maier-Rehm berichten von ihren Erlebnissen und den Entwicklungen des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Umbruchs in der Folge der Friedlichen Revolution vom Herbst 1989.

Den musikalischen Rahmen des Neujahrsempfangs gestaltet die Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach mit der 7. Sinfonie von Ludwig van Beethoven. Den Abschluss bildet ein Sektempfang im Theatercafé in der ersten Etage.

Die Eisenacher Bürgerinnen und Bürger haben erneut die Möglichkeit, am Neujahrsempfang teilzunehmen. Allerdings ist die Zahl der Plätze begrenzt. Wer Interesse hat, sollte sich deshalb umgehend anmelden. Entgegen genommen werden die Anmeldungen in der Stadtverwaltung, Büro der Oberbürgermeisterin (Kontakt: Stadtverwaltung Eisenach, Markt 2, Telefon: 0 36 91 / 67 01 04, Fax: 0 36 91 / 67 09 00 oder per E-Mail an eileen.richter@eisenach.de).

Werbung
Top