Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Beschreibung:
Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Nikolaitor wegen Bauarbeiten teilweise gesperrt

Das große nördliche Tor des Eisenacher Nikolaitores wird vom 19. bis zum 23. Februar aufgrund von Bauarbeiten gesperrt.

Die Zufahrt zum Karlsplatz aus Richtung Bahnhofstraße (B19) ist während dieser Zeit durch das kleine mittlere Tor möglich. Zu beachten ist: Dort können nur solche Fahrzeuge durchfahren, die nicht höher als 3,20 Meter sind! Autofahrer, die vom Karlsplatz in Richtung Bahnhofstraße (B19) fahren möchten, werden über die Nikolaistraße, Goethestraße, Schillerstraße und Müllerstraße umgeleitet. Fußgänger können das Nikolaitor weiterhin passieren – für sie wird ein „Notweg“ entlang der Baustelle eingerichtet.

Grund für die Sperrung sind Bauarbeiten, die im Bereich der Stützmauer stattfinden. Weil sowohl die angrenzende Kirche als auch die dortige Platzfläche neue Hausanschlüsse für Gas und Abwasser bekommen, muss zuvor festgestellt werden, wo genau die Gasleitung verläuft und in welcher Tiefe sie sich befindet. Daher werden im Bereich der Stützmauer Gräben hergestellt.

Im selben Zeitraum – vom 19. bis zum 23. Februar – wird außerdem die Krone der Rosskastanie beschnitten. Dabei handelt es sich um eine Vorbereitung für die später folgende Sanierung der Stützmauer. Bei den Sanierungsarbeiten werden acht Meter hohe Bauträger verwendet. Diese Bauträger können nur dann standsicher aufgestellt werden, wenn sie nicht in die Baumkrone hineinragen. Das wäre derzeit der Fall. Aus diesem Grund wird die Rosskastanie vor allem an der Seite zur Straße hin beschnitten. Dies hatten städtische Vertreter zuvor ausführlich in einem Workshop mit beteiligten Vereinen, Verbänden und weiteren Experten besprochen.

 

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Datenschutz
Top