Werbung

Oberbürgermeisterin verurteilt Angriff auf CDU-Büro

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Den Angriff auf das Eisenacher CDU-Büro verurteilt Oberbürgermeisterin Katja Wolf auf das Schärfste.

Der Angriff ist ein Angriff auf die Demokratie in Eisenach, sagte sie.

Die Polizei hatte heute bekannt gegeben, dass Unbekannte mit einem Pflasterstein die Schaufensterscheibe des Büros in der Georgenstraße eingeworfen hatten. Am Stein befand sich ein Papierumschlag, der wiederum vermutlich mit einem Pulver gefüllt gewesen war. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. Die Einsatzkräfte beziehen ein mögliches politisches Motiv mit ein.

Abgeordnete und die Stadtratsfraktion verdienen unsere Solidarität. Sie sind Teil des demokratischen Systems. Gewalt – egal gegen wen und was – ist absolut inakzeptabel und immer zu verurteilen, so Katja Wolf.

Werbung
Top