Werbung

Ohra Energie GmbH macht sich stark für schwer kranke Kinder

Über eine Spende in Höhe von 500 Euro kann sich der Träger des Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz freuen.

Anlässlich des zweiten „Tages des offenen Kinder- und Jugendhospizes“ vor wenigen Tagen, zeigten sich Vertreter des regionalen Energieversorgers Ohra Energie GmbH beeindruckt, vom dortigen sozialen Engagement.

So entschloss sich die Geschäftsführung eine Spende in Höhe von 500,00 Euro an den gemeinnützigen Trägerverein zu entrichten. Mit dem Spendenbetrag soll die tägliche Arbeit des Vereins Unterstützung finden.

Mehr als 22000 Kinder- und Jugendliche sind in Deutschland von einer tödlichen, lebenslimitierenden Krankheit betroffen. Das stationäre Kinder- und Jugendhospiz gibt den betroffenen Familien die Möglichkeit bis zu 28 Tage im Jahr hier zusammen einzuziehen.

Das ganzheitliche Pflege- und Betreuungskonzept des Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland bietet nicht nur die liebevolle und optimale Pflege für das schwer kranke Kind, vielmehr ist es eine umfassende Familienhilfe.

Die Entlastungsaufenthalte stärken das gesamte Familiensystem, schaffen neue Kraft bei den betroffenen Eltern für die oftmals sehr aufwendige 24-Stunden-Pflege des kranken Kindes und fördern auch die gesunden Geschwisterkinder.

23 fest angestellte Mitarbeiter und viele ehrenamtliche Helfer arbeiten aktuell dort. Der Trägerverein ist zu einem Höchstmaß auf Spenden angewiesen, um sein wichtiges Hilfsangebot aufrechterhalten zu können. Circa 800000 Euro werden an Spenden pro Jahr benötigt, um den Betrieb der sozialen Einrichtung sicherzustellen, da die gesetzliche Finanzierung hierzu nicht ausreicht.

Weitere Informationen unter www.kinderhospiz-mitteldeutschland.de oder www.facebook.com/kinderhospiz.

Werbung
Top