Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung
 | Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Beschreibung:
Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Online-Unternehmensbefragung in der Stadt Eisenach gestartet

Derzeit wird mit externer Hilfe ein Wirtschaftsförderkonzept für Eisenach erstellt. Ziel ist es, den Dialog mit der heimischen Wirtschaft auszubauen und die Förderung passgenau auszurichten. Dazu starten die Stadtverwaltung und das Gründer- und Innovationszentrum Stedtfeld-Eisenach GmbH (GIS) als städtische Wirtschaftsfördergesellschaft gemeinsam mit der GEFAK Gesellschaft für angewandte Kommunalforschung mbH am 13. Mai eine Unternehmensbefragung.

Ich lade Sie herzlich ein, sich an dieser Online-Umfrage bis zum 31. Mai zu beteiligen. Machen Sie mit – es geht um die Zukunft Eisenachs als starker Wirtschaftsstandort, ruft Oberbürgermeisterin Katja Wolf alle Unternehmer zum Mitmachen auf und die Gelegenheit zu nutzen, ihre Hinweise zu übermitteln.

Die Standortzufriedenheit der ansässigen Betriebe stellt einen wesentlichen Faktor für den Wirtschaftsstandort Eisenach dar. Rund 1.000 Betriebe der Stadt erhalten derzeit die Daten zu einem Online-Fragebogen von der Wirtschaftsförderung. Das Ziel der Umfrage ist es auch, die Zusammenarbeit zwischen den Eisenacher Betrieben untereinander, aber auch mit der Verwaltung vertiefen und so den Wirtschaftsstandort Eisenach zu stärken.

Wir möchten erfahren, wie zufrieden unsere ansässigen Betriebe mit ihren Standortbedingungen sind und welche künftigen Anforderungen an den Standort gestellt werden. Mit den Ergebnissen aus der Befragung möchten wir erkennen, in welchen Handlungsfeldern angesetzt werden muss und welche zukünftigen Angebote der städtischen Wirtschaftsförderung den höchsten Nutzen für die wirtschaftliche Entwicklung bringen, erläutert Katja Wolf, Oberbürgermeisterin der Wartburgstadt Eisenach.

Im Fragebogen geht es neben Auskünften zur betrieblichen Standortzufriedenheit auch um konkrete Entwicklungs- und Kooperationsabsichten der Betriebe. Zudem nehmen die wichtigen Zukunftsthemen Fachkräftesicherung und Digitalisierung einen breiten Raum in der Befragung ein.

Nur, wenn wir wissen, wo die Betriebe Unterstützung brauchen, können wir unsere Serviceangebote gezielt entwickeln und anbieten, so Jens Hartlep, zuständig für Wirtschaftsförderung im städtischen Amt für Stadtentwicklung.

Unternehmen, die keinen Fragebogen per E-Mail erhalten haben, werden gebeten, sich an die Wirtschaftsförderung zu wenden (Ansprechpartner: Joachim Gummert, Tel.-Nr. 03691 621-101, E-Mail: gummert@gis-eisenach.de). Die Ergebnisse der Befragung werden im Juli vorliegen.

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

100103
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top