Werbung

Opel Eisenach: Kündigungsschutz für Mitarbeiter bis 2025

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Vereinbarung zwischen Betriebsrat und Geschäftsleitung

Der verlängerte Kündigungsschutz ist zunächst eine gute Nachricht für die Eisenacher Opel-Mitarbeiter und die Stadt, sagt Oberbürgermeisterin Katja Wolf.

Sie kommentierte die jüngste Pressemitteilung von Opel. Darin wird über eine Vereinbarung zwischen dem Opel Betriebsrat und der Geschäftsleitung informiert. Für die Werksmitarbeiter wird es einen Kündigungsschutz bis 2025 geben.

Für das Eisenacher Werk ist das wichtig, so Katja Wolf.

Geschäftsleitung und Gesamtbetriebsrat haben zudem vereinbart, das Freiwilligenprogramm für die auch am Standort Eisenach (sowie Rüsselsheim und Kaiserslautern) in begrenztem Umfang von maximal 2.100 Stellen erneut zu öffnen. Mitarbeiter bis einschließlich Jahrgang 1963 bekommen die Möglichkeit, an einem Altersteilzeitprogramm oder Senior Leave-Programm teilzunehmen. Das Abfindungsprogramm basiert auf dem Prinzip der doppelten Freiwilligkeit – Arbeitnehmer und Arbeitgeber müssen einvernehmlich zustimmen.

Werbung
Werbung
Top