Osterfeuer über Hötzelsroda

Das Osterfeuer von Hötzelsroda loderte am Samstag auf dem Grundstück der Südhaus GmbH An der Höll. Dort organisierte der örtliche Feuerwehrverein das Fest. Unterstützung gab es von der Freiwilligen Feuerwehr Hötzelsroda/Stockhausen. Am Tag zuvor halfen die Hötzelsrodaer Kameraden in Stockhausen beim traditionellen Osterfeuer.
Ortsbürgermeister Jürgen Jansen freute sich über die große Resonanz zum Fest. Besonders viele neu in den Eisenacher Stadtteil gezogenen Bürger seien gekommen.
Von einigen Stellen in Hötzelsroda konnte man auch das Osterfeuer in Wenigenlupnitz sehen.

Osterfeuer gab es auch in Stregda und Krauthausen. In Stredga begann das Fest bereits am Nachmittag mit einem Ostereiersuchen für Kinder.