Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Stadt Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: © Stadt Eisenach

Parkplätze mit Ladestationen für Elektroautos in Eisenach

In der Stadt Eisenach gibt es mehrere Ladestationen für Elektroautos. Diese befinden sich im Mariental auf Parkplatz 2, beim Sportbad aquaplex, in der Bahnhofstraße gegenüber dem Bahnhofsgebäude, im Bereich Karlsplatz / Johannisstraße in Höhe des Eingangs zur Karlstraße und im Eisenacher Ortsteil Stedtfeld beim Gründer- und Innovationszentrum. Fahrer von Elektroautos können ihre Fahrzeuge außerdem auf dem Gelände der Eisenacher Versorgungs-Betriebe GmbH (An der Feuerwache) und im Parkhaus am Markt abstellen und laden.

An diesen öffentlich zugänglichen Ladestationen dürfen nur Elektrofahrzeuge parken. Dies ist an einem besonderen Schild mit einem „Auto mit Stecker“ zu erkennen. Eigentümer eines Autos mit einem E-Kennzeichen dürfen bei dieser Beschilderung kostenlos parken und ihr Fahrzeug aufladen. Im Bereich des Karlsplatz / Johannisstraße (nach dem Eingang zur Karlstraße) kann das Elektrofahrzeug zwischen 7 und 18 Uhr nur für zwei Stunden aufgeladen werden. Dazu ist laut der gesonderten Beschilderung die Parkscheibe einzulegen, denn die Ladestellen sollen möglichst vielen Elektroautos zur Verfügung stehen.

Für Fahrer eines herkömmlichen Fahrzeuges mit Verbrennungsmotor sind diese Sonderparkplätze generell tabu. Selbst außerhalb der angegebenen Bewirtschaftungszeit von 7 bis 18 Uhr dürfen normale Fahrzeuge dort nicht abgestellt werden. Wer dennoch dort parkt, muss mit Verwarn- und Bußgeldern rechnen, unter Umständen wird das Fahrzeug auch abgeschleppt. Für Elektroautos gilt dies nicht, sie dürfen in diesen Bereichen ohne Parkscheibe und Beschränkung parken.

Die Stadt Eisenach plant, zukünftig noch weitere Elektroladestationen einzurichten.

Hintergrundinformationen: Bereits im Juni 2015 trat das Elektromobilitätsgesetz (EmoG) in Kraft. Die damit verbundene Änderung der Straßenverkehrsordnung ermöglichte es den Kommunen für Elektrofahrzeuge gesonderte Parkplätze zu schaffen und die Parkgebühren zu ermäßigen beziehungsweise ganz davon zu befreien. In Eisenach wurde hiervon bereits Gebrauch gemacht. Seit Februar 2017 gibt es auch in der Wartburgstadt mehrere Ladestationen.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top