Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Regelschule Mihla erhält Deutschen Waldpädagogikpreis 2013

Die Qualität der Waldpädagogik in Thüringen erfährt bundesweite Beachtung: Der Deutsche Waldpädagogikpreis der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) geht in diesem Jahr an den Schulförderverein der Staatlichen Regelschule «Thomas Müntzer» in Mihla. «Das ausgezeichnete Musikmärchen der Schule fördert bei den Kindern die Wertschätzung für die heimischen, naturnahen Wälder und ihre Bewohner. Wir brauchen diese Wertschätzung, damit sich die junge Generation für den Schutz unserer natürlichen Ressourcen und eine zukunftsfähige Entwicklung der Gesellschaft einsetzt», sagte Thüringens Umweltminister Jürgen Reinholz anlässlich der Preisverleihung im Augustinerkloster Erfurt.

Im naturpädagogischen Musiktheater «Incanemulo» spielen die Mihlaer Kinder einen Tag im Leben der Waldtiere nach und geben so den Waldbewohnern eine Stimme. «Den Pädagogen ist es mit viel Engagement gelungen, die Kinder für den Wald und den Naturschutz zu begeistern. Ich hoffe, dass dieses Projekt viele Nachahmer findet», sagte der Minister in seiner Laudatio.

In Thüringen ist die Waldpädagogik seit 1999 als Dienstaufgabe der Forstdienststellen im Waldgesetz verankert und wird inzwischen von der Landesforstanstalt fortgeführt. Zur Aufgabe gehören auch die Durchführung der Waldjugendspiele (in Zusammenarbeit mit der SDW) sowie das Betreiben der drei Jugendwaldheime Rathsfeld, Bergern und Gera-Ernsee.

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald vergibt seit 2010 den Deutschen Waldpädagogikpreis an ein herausragendes Projekt der Waldpädagogik. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert und wird gestiftet von der Evonik Industries AG. Der SDW-Landesverband Thüringen lobt außerdem seit 2008 alle zwei Jahre den Waldpädagogikpreis Ecki aus.

Rainer Beichler | | Quelle: ,

Was denkst du?

000000
Werbung
Top