Anzeige

Rotarier-Club spendet Sitzbank für Eisenacher Hauptfriedhof

Eine neue Doppelsitzbank aus robustem Vollholz lädt seit Kurzem auf dem Eisenacher Hauptfriedhof zum Verweilen ein.

Angestoßen hat das Projekt Christian Herbst, ehemaliger Präsident des Rotary Club Eisenach e. V., der mit seinem Wunsch an die Friedhofsverwaltung herangetreten war. Eine Spende zu einem wohltätigen Zweck bei Antritt der Präsidentschaft des Clubs hat gute Tradition bei den Rotariern und so entschied sich Herbst, eine Bank für den Friedhof zu spenden.

Ich möchte etwas für unsere Region machen, auch im Hinblick auf die sich verändernde Bestattungskultur, so Herbst.

Die ehrenamtliche Beigeordnete Gisela Büchner bedankte sich im Namen der Oberbürgermeisterin für die Spende.

Die neue Bank steht auf einem Baumgrabfeld, das noch unbelegt ist, umgeben von sechs Haselnussbäumen. Bei der Auswahl des Materials wurde auf Langlebigkeit geachtet. Lehne und Sitzfläche der Bank bestehen aus wetterfester Lärche, die zudem weniger Pflege benötigt als andere Holzarten. Auch an andere wichtige Aspekte wurde bei der Herstellung der Bank gedacht: Sie hat eine seniorengerechte Sitzhöhe und unter den Bankfüßen kann bequem gemäht werden.

Anzeige
Top