Werbung

Runder Tisch „Saubere Stadt“: Termin für Frühjahrsputz festgelegt

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Auch in diesem Jahr sind erneut alle Eisenacher*innen zu einem gemeinsamen Frühjahrsputz aufgerufen. Die Akteure des Runde Tischs „Saubere Stadt“ haben sich in der jüngsten Sitzung Anfang Januar auf die Woche vom 7. bis 14. März verständigt, damit sich die Stadt zum Sommergewinnsfest am 21. März ihren Gästen als freundliche Gastgeberin zeigen kann.

Für ein sauberes Eisenach soll es nach den mehr grauen Wintermonaten in der Müllaktionswoche wieder dem wilden Müll in und um die Wartburgstadt an den Kragen gehen.

Alle sind aufgerufen, beim großen Frühjahrsputz unsere Stadt wieder mit aufzuräumen, appelliert Oberbürgermeisterin Katja Wolf erneut an alle Bürger*innen, an Vereine, Institutionen, Schulen und Unternehmen, sich auch 2020 wieder zu beteiligen.

Die Vorbereitungen für die Aktionswoche haben bereits begonnen.

Thema des Runden Tisches „Saubere Stadt“ war der erstmals angebotene Shuttle-Service zum Weihnachtsmarkt, der bei den Besuchern eine gute Resonanz gefunden hat.

Für das erste Mal ist es gut angenommen worden. Auch der Bus-Stopp am Markt fand positive Zustimmung, sagte Oberbürgermeisterin Katja Wolf.

Verbessert werden soll zur nächsten Weihnachtsmarkt-Saison noch die Ausschilderung für die Busse.

Für die Umsetzung des im Dezember 2019 vom Stadtrat beschlossenen Müllbehälter-Konzeptes einigten sich die Akteure, eine Unterarbeitsgruppe einzuberufen. Die im Konzept aufgeführten zusätzlichen Müllbehälter sind bereits bestellt – allerdings gibt es Lieferzeiten von über acht Wochen. Dann kann mit dem Austausch oder Neuaufstellen der Behälter begonnen werden.

Weitere Themen der Beratung war erneut die Verwendung von Mehrweggeschirr bei öffentlichen Veranstaltungen. Oberbürgermeisterin Wolf möchte selbst mit den Veranstaltern ins Gespräch kommen und gemeinsam nach Lösungen für die zukünftige Verwendung umweltfreundlicher Behältnisse suchen. Daneben ging es um die Sauberkeit des Mühlgrabens, des Marientals und weiterer Stellen im Stadtgebiet, an denen nach wie vor Unrat und Müll wild weggeworfen werden. Deshalb wurde auch schon auf den Herbst voraus geschaut: Es soll zeitgleich mit dem „World Cleanup Day“ am 19. September wieder zum Herbstputz aufgerufen werden.

Werbung
Top