Werbung

Schöffen für das Verwaltungsgericht Meiningen gesucht

Bildquelle: Bits and Splits – Fotolia.com

Die Amtszeit der ehrenamtlichen Richter (Schöffen) der Verwaltungsgerichte in Gera, Meiningen und Weimar endet am 9. November 2020. Damit sind Neuwahlen für die fünf-jährige Wahlperiode erforderlich. Die Stadt Eisenach hat 13 Bewerberinnen oder Bewerber für dieses Ehrenamt vorzuschlagen.

Gesucht werden deshalb Bürgerinnen und Bürger, die als ehrenamtliche Richter mitarbeiten wollen. Eisenach gehört zum Verwaltungsgerichtsbezirk Meiningen; demzufolge ist der Einsatzort für die Eisenacher Schöffen das Verwaltungsgericht Meiningen.

Die Bewerber*innen müssen Deutsche sein, das 25. Lebensjahr vollendet haben und in der Stadt Eisenach wohnen. Zudem dürfen keine rechtlichen Ausschlussgründe vorliegen. (siehe dazu auch https://www.eisenach.de/leben/engagiert-in-eisenach/ehrenamt/schoeffenwahl#c30384)

Interessierte Bürger*innen können sich ab sofort bis zum 5. Juni 2020 bewerben – oder auch andere vorschlagen. Eine Wiederwahl der bisherigen ehrenamtlichen Richter ist ebenfalls zulässig. Hierfür ist jedoch eine erneute Bewerbung erforderlich.

Den für Ihre Bewerbung auszufüllenden Personalbogen erhalten Sie über die Stadtverwaltung Eisenach, Personal- und Organisationsamt, Frau Hennig, Telefon: 670 179 oder E-Mail: organisation@eisenach.de.

Die Aufnahme der Bewerberinnen und Bewerber für das Schöffenamt in die Vorschlagsliste der Stadt Eisenach für muss vom Eisenacher Stadtrat beschlossen werden. Dafür sind die Stimmen von zwei Dritteln der anwesenden Stadträte bzw. mindestens der Hälfte der gesetzlichen Zahl der Stadtratsmitglieder erforderlich. Aus den Personen auf der beschlossenen Vorschlagsliste wählt der beim Verwaltungsgericht Weimar eingesetzte Wahlausschuss die Personen aus, die zu ehrenamtlichen Richtern bestellt werden.

Werbung
Top