Werbung

Schutzparcours für Kinder und Jugendliche in Eisenach

Für Eisenacher Kinder und Jugendliche wird derzeit der Jugendschutzparcours „Stop&go“ (für junge Menschen ab 13 Jahre) und der Kinderschutzparcours „Heldentraining“ mit Finn und Emma für die Klassenstufe 3 angeboten. Beide Parcours stellt die Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz Thüringen e.V. zur Verfügung.

In Eisenach unterstützen das Staatliche Berufsschulzentrum „Heinrich Ehrhardt“, Schulteil „Gesundheit und Soziales“, das städtische Kinder- und Jugendzentrum „Alte Posthalterei“ und das Kinder- und Jugendhaus des CVJM Eisenach e.V. das Eisenacher Jugendamt bei den Parcours-Veranstaltungen für den präventiven Kinder- und Jugendschutz.

Der Kinderschutzparcours wurde bereits heute (25. Oktober) in der Mosewaldschule angeboten. Vom 28. bis 30. Oktober können die Kinder ihn jeweils ab 8.30 Uhr auch im städtischen Kinder- und Jugendzentrum „Alte Posthalterei“ ausprobieren.

„Stop&go“ zum Jugendschutz im öffentlichen Raum findet ebenfalls heute (25. Oktober) in der Sporthalle in Eisenach-Nord statt – sowie vom 28. bis 30. Oktober im Kinder- und Jugendhaus des CVJM Eisenach e.V..

Am Mittwoch, 30. Oktober, sind für den 8.15 Uhr beginnenden Parcours (ca. 2,5 Stunden Dauer) noch Plätze ab der Klassenstufe 7 frei. Kurzfristige Anmeldungen sind noch bis Montag, 28. Oktober, im städtischen Jugendamt, Abteilung Jugendförderung, Tel. 670782 möglich.

Weitere Infos:
https://www.jugendschutz-thueringen.de/kinderschutzparcours.html
http://www.jugendschutz-parcours.de/parcours-bestellen/thueringen/

Werbung
Top