Anzeige

Spatenstich: Baustart für Anbau in der Kita „Spatzennest“

2,1 Millionen Euro werden investiert

82 Kinder besuchen aktuell die Kindertagesstätte „Spatzennest“ in der Schlachthofstraße. Bald werden hier noch mehr Kinder spielen können, denn der Kindergarten erhält einen Anbau. Die Baukosten belaufen sich nach vorliegender Kostenberechnung auf rund 2,1 Millionen Euro inklusive der Kosten für den Abbruch und die fachgerechte Entsorgung einer Baracke auf dem Nachbargrundstück. Die Stadt Eisenach erweitert durch den Anbau ihr Betreuungsangebot. Nach der Fertigstellung erhöht sich die maximale Aufnahmekapazität von momentan 97 auf dann voraussichtlich mehr als 150 Kinder.

Oberbürgermeisterin Katja Wolf freut sich über den Baustart:

Das ist heute ein Termin, zu dem man einfach gern hinfährt. Auch wenn ein Teil der älteren Kinder den schönen neuen Anbau gar nicht mehr kennenlernen wird.

Das Bestandsgebäude stammt aus den 1950er Jahren. Der Anbau ist so konzipiert, dass ein schwellenloser Übergang vom Alt- zum Neubau möglich ist. Sechs Gruppenräume mit den dazugehörigen Nebenflächen wie Garderobe und Sanitäranlagen sind geplant. Der zweigeschossige Anbau öffnet sich großzügig über eine ebenerdige Terrasse und Laubengänge nach Südwesten zum Garten, wo sich schon jetzt die Spielfläche der Kinder befindet.

Brandschutz und Barrierefreiheit
Um den Anbau verwirklichen zu können, wurde das anstehende Gelände, welches sich weitgehend auf dem Nachbargrundstück befindet, von einer Baracken- und Containerbebauung befreit. Mit dem Neubau werden außerdem Brandschutzmängel und die bisher fehlende Barrierefreiheit durch den Einbau eines Aufzuges behoben.

Des Weiteren wird im Erdgeschoss des Bestandsbaues ein Sanitärraum modernisiert und den neuen Anforderungen angepasst. Im ersten Obergeschoss des Altbaus werden in einem bisherigen Gruppenraum zwei zusätzliche Büroräume eingerichtet. Vor dem Kindergarten entstehen Fahrradstellplätze und vier Parkplätze für Autos. Bis alles umgesetzt ist, wird es noch eine Weile dauern. Die Bauzeit ist auf 14 Monate angesetzt.

Großzügige Förderungen von Bund und Land
Die Kindertageseinrichtung Spatzennest wird aus dem Bundesprogramm zum Ausbau von Plätzen für Kinder in Kindertageseinrichtungen „Kinderbetreuungsfinanzierung 2020-2021“ gefördert. Als zusätzliche finanzielle Unterstützung stehen Landesmittel des Freistaates Thüringen bereit. Dabei wird das „Spatzennest“ über zwei Projekte gefördert.

Projekt I Rohbau: Für den Rohbau wurden aus dem Bundesprogramm insgesamt 241.941,31 Euro bewilligt. Darüber hinaus stehen zusätzlich 26.882,30 Euro aus der Infrastrukturpauschale 2021 zur Verfügung, um den zehnprozentigen Eigenanteil der Stadt Eisenach zu realisieren.

Projekt II Trockenbau: Für den Trockenbau wurden aus den vom Land Thüringen bereitgestellten Landesmitteln eine Zuwendung in Höhe von 54.303,03 Euro bewilligt. Zusätzlich investiert die Stadt Eisenach für dieses Projekt 6.033,60 Euro ebenfalls aus der Infrastrukturpauschale 2021, um den zehnprozentigen Eigenanteil zu erbringen.

Anzeige
Top