Werbung

Stadt-Feuerwehrtag Volker Schlundt im Amt bestätigt

Volker Schlundt (FF Stedtfeld) ist der alte und neue Stadtbrandinspektor der Stadt Eisenach. Sein Stellvertreter ist nun Clemens Marxen von der FF Stockhausen/Hötzelsroda.
Als Jugendfeuerwehrwart wurde Kai Grahmann (Stedtfeld) bestätigt. Stellvertreterin wurde Christiane Flaig (Stockhausen/Hötzelsroda).

In der Stadt Eisenach gibt es gegenwärtig zehn Freiwillige Feuerwehren mit 243 Frauen und Männern in den Einsatzabteilungen. 74 Jugendfeuerwehrleute gibt es in neun Wehren. 131 Mitglieder haben die Alters- und Ehrenabteilungen. (Stand der Mitglieder per Dez. 2004)

Im April 2005 wurde die Einsatzbereitschaft der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Eisenach geprüft. Die Löschgruppe der FF Stedtfeld lag in der Auswertung ganz vorne. Zum Stadt-Feuerwehrtag in Stockhausen zeichnete Oberbürgermeister Gerhard Schneider die Wehr mit einer Urkunde und einem Gutschein aus. Als bester Gruppenführer wurde Kai Grahmann von der FF Stedfeld mit einer Urkunde und einem Gutschein gewürdigt.
Im Auftrag des Thüringer Feuerwehr-Verbandes verlieh Joachim Jaretzki, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Eisenach, an Stadtbrandinspektor Volker Schlundt die Ehrenmedaille des Thüringer Feuerwehr-Verbandes in Silber.

Im Rahmen des Feuerwehrtages gab es den Wettkampf Löschangriff.

Der Wettkampf im Löschangriff endete diesem Ergebnis:

1. FF Hörschel (45,6 Sec.)
2. FF Stregda (47,8)
3. FF Stedtfeld (49,6)
4. FF Neukirchen (1:07,9 Min.)
5. FF Stockhausen/Hötzelsroda (1:33,9 Min.)

Die FF Hörschel hat den Pokal das dritte Mal hintereinander gewonnen, damit geht der Pokal in den Besitz der FF Hörschel über.

Die schnellste Mannschaft des Tages war die Gastmannschaft der FF Saalfeld aus einem Ortsteil von Mühlhausen in 33,5 Sec. Als Gäste starteten ebenfalls die Männer aus Wenigelupnitz (Zeit: 1:50,0).

Werbung
Werbung
Top