Stadtbibliothek: Fahrzeugbau in Eisenach seit 1896
wird Thema beim nächsten Seniorennachmittag

In der Eisenacher Stadtbibliothek findet der nächsten Seniorennachmittag am Mittwoch, 14. März statt. Das neue Thema lautet «Im Zeichen der Burg: Fahrzeugbau in Eisenach seit 1896». Beginn ist 14 Uhr in der Stadtbibliothek im Hellgrevenhof, Georgenstraße 45-47.

Seit nun 116 Jahren werden in Eisenach praktisch ohne Unterbrechung Kraftfahrzeuge hergestellt. Diverse Marken folgten einander nach: Wartburg-Motorwagen, Dixi, BMW, EMW, Wartburg, Opel, …? Viele Erfolge, aber auch einige Niederlagen zeichnen den wichtigsten Industriezweig und Arbeitgeber der Region Eisenach aus.

Doch wie kam der Automobilbau nach Westthüringen und was bewirkte er in Eisenach? Welche Folgen hatte er für die Stadt und die Menschen? Wie veränderte sich das Werk in Laufe der Zeit und was ist heute davon noch übrig? Und nicht zuletzt: Welche Bedeutung hatte das Werk für den Alltag?

Diesen und anderen Fragen will Bibliothekar Florian Zenner zusammen mit dem Publikum in der nächsten Veranstaltung der Seniorennachmittage zur Geschichte des AWE, seiner Vorgänger und Nachfolger, nachgehen. Natürlich sind auch wieder die Erfahrungen, Erinnerungen und Meinungen des Publikums gefragt.

Der Eintritt zum Seniorennachmittag ist frei. Für Kaffee etc. wird allerdings ein Unkostenbeitrag erbeten. Selbstverständlich kann der Termin auch für die Medienausleihe genutzt werden.

Wegen der starken Nachfrage und dem begrenzten Platzangebot ist für die Teilnahme eine Platzreservierung unter der Tel.- Nr.: 03691/7349678 oder persönlich in der Bibliothek erforderlich.

Anzeige
Anzeige