Werbung

Stadtrat beschließt: «Eisenach – die Wartburgstadt»

«Eisenach – die Wartburgstadt» heißt der neue Slogan, mit dem Eisenach künftig für sich wirbt, unter anderem im Tourismus und in der Wirtschaftsförderung. Der Stadtrat hat diesen Slogan am Freitag, 23. Februar, beschlossen. Vorausgegangen war ein öffentlicher Wettbewerb um den Werbespruch. Im Oktober und November 2006 hatten sich daran 40 Personen beteiligt. Weitere Vorschläge wurden anonym eingereicht, sodass insgesamt 107 Slogans zur Debatte standen.
Eine Jury wählte daraus zwei aus, die dann wiederum bis Mitte Februar öffentlich zur Abstimmung standen. Mit großer Mehrheit sprachen sich die Eisenacherinnen und Eisenacher für «Eisenach – die Wartburgstadt» aus.

Freikarten für Elisabeth-Musical gehen an Jürgen Schwarz
Für die Teilnehmer am Slogan-Wettbewerb hatte die Stadtverwaltung attraktive Preise ausgelobt. Die Gewinner dieser Preise wurden jetzt ausgelost. Oberbürgermeister Matthias Doht, Bürgermeisterin Ute Lieske und Baudezernentin Gisela Rexrodt zogen jeweils einen Gewinner.
Zwei Freikarten für die Welt-Uraufführung des spektakulären Musicals „Elisabeth – der verhängnisvolle Traum von Liebe“ am 7. Juli in Eisenach bekommt Jürgen Schwarz aus Krauthausen. Zwei Freikarten für die Premiere von „Das Dschungelbuch“ am Eisenacher Landestheater am 5. Juli bekommt Matthias Heber aus Eisenach. Und zwei Freikarten für sechs Besuche der neuen Saunalandschaft im Eisenacher Freizeit- und Sportbad „aquaplex“, die voraussichtlich im Mai eröffnet wird, bekommt Uwe Kählert.

Werbung
Werbung
Top