Werbung

Stadtverwaltung Eisenach für Publikumsverkehr ab morgen geschlossen: Bürgerhotline ist ab 17. März eingerichtet

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Oberbürgermeisterin Katja Wolf informierte heute (16. März) darüber, dass die Stadtverwaltung sowie weitere kommunale Einrichtungen im Zeitraum vom 17. März bis 19. April 2020 für den Publikumsverkehr geschlossen sind. Bürgerinnen und Bürger können die Verwaltung selbstverständlich telefonisch erreichen. Ab morgen ist unter der Telefonnummer 03691/670-800 eine Bürgerhotline zu folgenden Zeiten frei geschaltet: Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr.

Im Zeitraum 17. März bis 19. April 2020 sind auch die Volkshochschule, die Stadtbibliothek und die Musikschule „Johann Sebastian Bach“ geschlossen. Zahlreiche andere Einrichtungen haben ebenfalls Einschränkungen vorgenommen – siehe beigefügte Liste. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und kann sich je nach tagesaktueller Lage verändern.

Alle drei städtischen Kindergärten – Kindertraum, Spatzennest und Zwergenland – sind für die Notbetreuung geöffnet. Die Regelungen für die Notbetreuung können hier https://www.eisenachonline.de/kommunales/kriterien-fuer-notfallbetreuung-an-kitas-und-schulen-102320 nachgelesen werden. Eine einfache Erklärung der Eltern darüber, dass ihr Kind für die Notbetreuung infrage kommt, ist ausreichend. Diese ist bitte bei der Kitaleitung abzugeben.

Die Stadt muss zusammenstehen. Wir müssen uns unserer Solidarität und Stärke bewusst sein, appellierte Katja Wolf an die Eisenacherinnen und Eisenacher.

Sie bat darum, dass jeder Einzelne einen Blick für seinen Nachbarn habe und man sich gegenseitig unterstützen möge, wenn Hilfe gebraucht wird. Katja Wolf riet älteren Mitbürgern und chronisch Erkrankten, möglichst daheim zu bleiben.

Sie bekommen Hilfe über unsere Hotline, wenn Ihnen Lebensmittel oder Medikamente fehlen, so Katja Wolf.

Wer als freiwilliger Helfer fungieren möchte, um ältere Mitbürger gegebenenfalls zu versorgen, kann sich ebenfalls an die Hotline wenden.

Unser oberstes Ziel ist es, die Verbreitung des Virus möglichst zu verhindern. Daher müssen die Maßnahmen, die wir treffen, streng sein., so Katja Wolf.

Mit Blick auf die Arbeitsfähigkeit der Verwaltung gilt für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen allgemeiner Bereitschaftsdienst. Anliegen werden weiterhin bearbeitet, neue Anliegen und Fragen werden selbstverständlich aufgenommen und bearbeitet – nach vorheriger Kontaktaufnahme über die Hotline.

Die für heute, morgen und für den 24. März anberaumten städtischen Sitzungen (Ausschuss für Stadtentwicklung, Klima, Verkehr und Sport, Haupt- und Finanzausschuss, Stadtratssitzung) finden nicht statt.

Gesamte Stadtverwaltung für Publikumsverkehr geschlossen – 17. März bis 19. April 2020. Das betrifft auch die Volkshochschule, die Musikschule Johann Sebastian Bach und die Stadtbibliothek.

Schulen und Kitas: Schulen und Kindertagesstätten sind im Zeitraum 17. März bis 17. April geschlossen.

Duale Hochschule:
Unterricht an der Dualen Hochschule findet voraussichtlich erst wieder ab dem 19. April statt.

Eisenach-Wartburgregion Touristik GmbH (EWT): Stadtführungen finden nicht mehr statt; ab dem 16. März ist die Tourist Info am Markt geschlossen. Telefonisch ist die EWT zu folgenden Zeiten erreichbar: Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 15 Uhr. Für Gäste wird weiterhin Prospektmaterial zur Verfügung gestellt.

Wartburg: Der Museumsbetrieb ist ab dem 16. März eingestellt. Der Museumsladen ist geschlossen. Es finden keine Führungen und kein Bildungsprogramm statt. Zunächst bis 19. April entfallen alle Veranstaltungen. Die Burghöfe und der Burgenpfad bleiben weiterhin frei zugänglich.

Bachhaus und Bachgeburtstag: Das Bachhaus ist ab dem 16. März vorübergehend geschlossen- Der Bachgeburtstag am 21. März sowie das abendliche Konzert am 21. März finden nicht statt.

Lutherhaus: Das Lutherhaus ist ebenfalls seit dem 16. März vorübergehend geschlossen.

Museum automobile welt eisenach: Das Museum ist ab dem 16. März geschlossen.

Städtische Museen: Das Thüringer Museum Eisenach (Stadtschloss), die Reutervilla und die Predigerkirche werden vom 17. März bis zum 19. April geschlossen sein. Es finden keine Führungen in den Museen statt. Bereits getroffenen Gruppenanmeldungen und das für den 19. März geplante Kunstgespräch in der Predigerkirche finden nicht statt.

Landestheater Eisenach: Sämtliche Vorstellungen finden bis einschließlich 19. April nicht statt.

Theater am Markt: Es finden keine Vorstellungen statt.

Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach: Bis 12. April wird es keine Konzerte geben. Das betrifft in Eisenach sieben Konzerte.

Städtische Wohnungsgesellschaft (SWG): Ab dem 16. März ist kein Besucherverkehr möglich. Termine sind bitte telefonisch zu vereinbaren (03691/2310).

Sportbad Aquaplex: Das Sportbad ist ab  dem 17. März bis einschließlich 17. April geschlossen.

Evangelisch-Lutherischer Kirchenkreis Eisenach Gerstungen:
Georgenkirche: Gottesdienste werden bis einschließlich 19. April ausgesetzt; in der Georgenkirche geplante Konzerte werden bis einschließlich 19. April nicht stattfinden. Der Umgang mit Gottesdienst- und Veranstaltungsterminen für die anderen Kirchen wird zum Stadtkonvent am 18. März und zur Gemeinde-Kirchenratssitzung am 19. März besprochen, sonstige Absagen sind online hier zusammengefasst: https://www.kirchenkreis-eisenach-gerstungen.de/kontakt-und-service/aktuelles/hier-finden-sie-eine-uebersicht-der-bisher-wegen-des-corona-virus-abgesagten-gottesdienste-und-veranstaltungen.html

Sport und Sportvereine:
Eisenacher Leichtathletikverein – Die Winterlaufserie 2020 ist beendet. Der letzte Lauf am 29. März findet nicht statt.
KFA Westthüringen – Der gesamte Spielbetrieb bis 31. März ausgesetzt.
RSV 2002 Eisenach – Das Wartburg-Enduro-Mountainbike-Rennen am 18. und 19. April ist abgesagt worden.
ThSV Eisenach – Der Spielbetrieb ist bis 22. April ausgesetzt. Die ThSV-Geschäftsstelle ist vom 16. bis 20. März geschlossen.
SV Wartburgstadt – Der Trainingsbetrieb in allen Sektionen ruht.
FSV Eintracht – Der Trainings- und der Spielbetrieb ruht.

Finanzamt: Die Servicestelle ist für Besucherverkehr geschlossen. Eine telefonische Kontaktaufnahme ist unter der Nummer 03691 – 6870 möglich.

Jobcenter: Persönliche Vorsprachen ohne Termin sind bitte zu unterlassen. Eine telefonische Kontaktaufnahme ist unter der Servicenummer 03691 6507-285 möglich.

Blinden- und Sehbehindertenverband: Die Geschäftsstelle ist vorübergehend geschlossen.

CVJM Eisenach e.V. streicht Gruppenangebote bis auf weiteres. Es finden keine Gruppenangebote statt.

Agentur für Arbeit Suhl ist weiter für die Kunden da – Telefon- und Online-Zugang werden intensiviert und ausgebaut – Reduzierung persönlicher Kontakte auf absolutes Minimum.

Ab sofort werden folgende Maßnahmen in allen Geschäftsstellen der Agentur für Arbeit Suhl umgesetzt:Persönliche Vorsprachen entfallen. Die Möglichkeit zum persönlichen Kontakt in unseren Dienststellen bleibt für Notfälle bestehen. Eine Arbeitslosmeldung kann auch telefonisch erfolgen. Anliegen telefonisch klären – auch die Arbeitslosmeldungen. Kunden können Anträge formlos per Mail oder über unsere eServices (www.arbeitsagentur.de/eServices) stellen oder in den Hausbriefkasten einwerfen. Es entstehen ab sofort keine Nachteile, wenn Kunden nicht persönlich vorsprechen. Jobcenter Kunden können einen Antrag auf Grundsicherung formlos in den Hausbriefkasten der Dienststelle einwerfen.

BESUCHE IN KRANKENHÄUSERN, PFLEGEEINRICHTUNGEN UND BESONDEREN WOHNFORMEN
Die Stadt Eisenach bittet Angehörige von Menschen, die in stationären Einrichtungen und besonderen Wohnformen für Menschen mit Behinderungen leben, um Unterstützung. Der Schutz der Gesundheit derjenigen, die in stationären Einrichtungen und besonderen Wohnformen leben, hat oberste Priorität. Vor allem die Bewohner stationärer Pflegeeinrichtungen gehören im Hinblick auf das Corona-Virus zur Risikogruppe, sollten sie erkranken. Das Thüringer Landesverwaltungsamt hat alle Träger stationärer Einrichtungen und besonderen Wohnformen für Menschen mit Behinderungen in einem Schreiben informiert. Die Träger sollen, zum Schutz der Bewohner vor Infektionen, Besuche für die Bewohner ab sofort nicht mehr zulassen. Auch wenn es schwer fällt: Bitte Besuche in den genannten Einrichtungen vorübergehend einstellen.

In begründeten Härtefällen kann die Einrichtungsleitung Ausnahmen zulassen, heißt es in dem Schreiben.

Von Besuchen in Krankenhäusern ist abzuraten. Mehrere Kliniken in Thüringen haben ein Besuchsverbot erlassen.

ÜBERREGIONALE BÜRGERTELEFONE

Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz
0361 573-815099 (Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr und von 13:30 bis 15 Uhr)

Bundesministerium für Gesundheit
030 346 465 (Montag bis Donnerstag von 8 bis18 Uhr, Freitag von 8 bis 12 Uhr)

Unabhängige Patientenberatung
0800 0 11 77 22 (Montag bis Freitag von 8 bis 22 Uhr, Samstag von 8 bis 18 Uhr)

Werbung
Top