Anzeige

Tag der offenen Baustelle im Waldorfkindergarten

Zum Tag der offenen Baustelle im und vor dem neuen Gebäude des Eisenacher Waldorfkindergartens in der Waldhausstraße 50 wird am kommenden Samstag (25. Juni) von 9 bis 13 Uhr eingeladen. Für Kinder gibt es zahlreiche Angebote – so können sie auf Eseln reiten und sind im Mitmachzirkus eingeladen. Außerdem sollen Mosaiks gelegt werden, die später die Wände im neuen Kindergarten schmücken. Für Kaffee, Kuchen und Gegrilltes ist gesorgt.

Der Waldorfkindergarten Eisenach im Eichrodter Weg 1 soll erweitert werden, so dass ab dem Kindergartenjahr 2011/2012 mehr Plätze zur Verfügung stehen. Dazu wurde die benachbarte Villa «Felsenkeller» vom Trägerverein gekauft. Das Gebäude muss komplett entkernt und saniert werden, ein Großteil der Arbeiten soll in Eigenleistung erbracht werden. Seit einigen Wochen schuften Eltern und Freunde des Kindergartens nun schon in dem Haus. Mit dem Tag der offenen Baustelle geben sie den zahlreichen Interessenten einen Einblick in das neue Gebäude und beantworten Fragen.

Der Waldorfkindergarten wurde 2005 von einer Elterninitiative gegründet. Die Kinder machen so viel wie möglich selbst. Sie bereiten zusammen ein gesundes Frühstück vor, gehen jeden Tag in den Wald und haben viele Möglichkeiten zum freien Spiel. Dabei wird weitgehend auf fertiges Spielzeug verzichtet und stattdessen eine Vielzahl einfacher Materialien angeboten, um die Fantasie der Kinder anzuregen. Auch Geschichten, Lieder, Märchen und Puppenspiele gehören zum Tagesablauf.

Das Erleben von Zusammenhängen ist für die Entwicklung der Kinder besonders wichtig: So wird vom Besuch beim Schäfer Wolle mitgebracht, die selbst gewaschen und gefärbt sowie anschließend beim Filzen oder Weben verwendet wird. Auch den Weg vom Korn zum Brot erleben die Kinder, wenn sie Brötchen backen. Mit kleinen Spielen und Reigen feiern sie die Jahresfeste, die Tage und den Jahreslauf erleben die Kinder in einem wohltuenden Rhythmus. Sie machen regelmäßig Ausflüge, z.B. ins Theater, zu Handwerkern oder einmal im Monat zum Eselreiten in die Werra-Auen.

Anzeige
Top