Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Tag der offenen Tür im O1 in Eisenach

Berufsschulzentrum und eine Sporthalle, die Handballbundesliga-Standards erfüllt, sollen in einem Industriedenkmal auf dem ehemaligen AWE-Gelände in Eisenach entstehen

Viele Bürger Eisenachs, darunter einige einstige AWE-Arbeiter, aber auch zahlreiche Vereinsmitglieder und Freunde des ThSV Eisenach nutzten die Gelegenheit, sich das Projekt vor Ort erläutern zu lassen, von OB Katja Wolf und vom Vertreter des Planungsbüros. Eberhard Spee, einstiger AWE-Mitarbeiter, gab anfangs einen kleinen geschichtlichen Einblick in das einstige O1. Im Anschluss konnten die Besucher einen Blick in das Industriedekmal werfen. Alle waren von dem Projekt fasziniert. Synergieffekte zwischen Berufsschule und Sporthalle wurden deutlich. Alle Eisenacher Sportvereine profitieren von der neuen Sportstätte!

Die Finanzierung ist jedoch noch nicht vollends geklärt. Eine Aussage über Baubeginn und Fertigstellung konnte nicht getroffen werden. OB Katja Wolf gab sich, obwohl sicherlich noch dicke Bretter zu bohren sind, optimistisch.

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

1910001
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top