Anzeige

Tag des offenen Denkmals 2022: Anmeldungen weiterhin möglich

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

In diesem Jahr steht der Tag des offenen Denkmals unter dem von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz vorgeschlagenen Motto „KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz“.

Damit ein vielseitiges Denkmaltag-Programm vorbereitet werden kann, sind alle Privatpersonen, Vereinigungen oder Einrichtungen aus Eisenach sowie aus den Stadtteilen nochmals aufgerufen, sich zu beteiligen. Anmeldeformulare sind bei der Unteren Denkmalschutzbehörde (Telefon-Nr. 03691 670-538 oder via E-Mail: bauordnung@eisenach.de) erhältlich. Auch nach dem offiziellen Anmeldetermin sind Nachmeldungen möglich, welche die Stadt gerne bis zum 22. Juli 2022 entgegennimmt.

Unter dem diesjährigen Motto werden Bauwerke in ihrer Entstehung, Ergänzung und Veränderung beleuchtet, aber auch deren Bewohnende und Schaffende, welche einen wesentlichen Beitrag zur Gestaltung des Denkmals beigetragen haben. Spurensuche durch Bauforschende und deren Erkenntnisse zur vorhandenen Denkmalsubstanz laden dazu ein, Geschichte und Geschichten zum Denkmal zu erfahren.

Zur Vorbereitung und Ausgestaltung des diesjährigen Programms können alle, die an diesem Tag ihr Denkmal der Bevölkerung vorstellen möchten, eine Anmeldung bei der Stadtverwaltung Eisenach abgeben. Die Stadt Eisenach wird mit Einblicken in die laufenden Restaurierungsarbeiten in der Friedhofskapelle auf dem Hauptfriedhof Eisenach (Friedhofstraße 3-5) und der hier geplanten

Eröffnungsveranstaltung am Denkmaltag einen Programmpunkt stellen. Ebenfalls werden die städtischen Museen – Stadtschloss, Predigerkirche und Reuter-Wagner-Museum – am Denkmaltag geöffnet sein.

Seit 1993 koordiniert die Deutsche Stiftung Denkmalschutz die bundesweite Kulturveranstaltung „Tag des offenen Denkmals“. Wer mehr wissen möchte, kann im Internet unter www.tag-des-offenen-denkmals.de ausführliche Informationen nachlesen.

Anzeige
Anzeige
Top