Werbung

ThSV Eisenach wird künftige Saison zu Hause spielen

Mit großer Freude vernehme ich, dass der ThSV die kommende Saison doch noch zu Hause spielen kann. Stadt und Verein haben gemeinsam für eine gute Lösung gekämpft. Das ist jetzt von Erfolg gekrönt,

erklärt die Eisenacher Oberbürgermeisterin.

Die Ausnahmegenehmigung für die Saison 2015/2016 wird unter der Voraussetzung erteilt, dass weitere Plätze auch auf der zweiten Längsseite des Spielfeldes entstehen. Die Werner-Aßmann-Halle in Eisenach verfügt nur auf einer Längsseite über entsprechende Fanplätze. Durch Baumaßnahmen könnten für eine Übergangszeit zwei nicht tragende Wände in der Halle durchgebrochen werden, in der weitere Zuschauer einen Platz finden können.

Die Kosten für die Baumaßnahmen trägt vollständig der ThsV, betont die Oberbürgermeisterin.

Infolge der Umbauten werde jedoch der Gymnastikraum nicht mehr für die Sportvereine zur Verfügung stehen. Allen Vereinen werde kurzfristig ein Ausweichquartier angeboten. Der Umzug der Sportvereine wäre jedoch spätestens im Frühjahr 2016 wegen des großen Umbaus der Halle ohnehin erforderlich geworden.

 

Werbung
Werbung
Top