Anzeige

ThSV zu Gast im Rathaus

Oberbürgermeisterin wünscht Handballern eine gute Saison

Am Mittwochabend empfing Oberbürgermeisterin Katja Wolf das Zweibundesligateam des ThSV Eisenach im Rathaus. Zum Auftakt der neuen Saison  wünschte sie den Sportlern alles Gute, sportliche Erfolge und in erster Linie Gesundheit. Der Handball gehöre zur Stadt Eisenach wie die Wartburg und der Automobilbau, sagte sie. Insgesamt 18 Spieler sind im Kader. Manager Rene Witte stellte die vier Neuzugänge vor: Fynn Hangstein (vom TBV Lemgo Lippe), Malte Donker (TSV Hannover-Burgdorf), Johannes Jepsen (TuS Nettelstedt-Lübbecke) und Ruben Sousa (TuS Vinnhorst). Kapitän Peter Walz überreichte Katja Wolf ein neues handsigniertes Mannschaftsposter, das im Rathaus einen würdigen Platz finden wird.

Die Corona-Pandemie hatte dem Vorstand zuletzt große Sorgen bereitet. Viele Vereine fürchteten um ihre finanzielle Existenz. Umso erleichterter zeigte sich Präsident Shpetim Alaj, dass nun der Spielbetrieb mit Zuschauern in eine neue Saison startet. Ausdrücklich dankte er der Oberbürgermeisterin für die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Eisenach.

Wir sehen uns mit Stolz als Botschafter der Stadt Eisenach, sagte Alaj.

So ist in dieser Saison erstmals das Stadtwappen auf den Spielertrikots zu sehen.

Der ThSV Eisenach startete in der Vorwoche mit einem Paukenschlag in die Saison, siegte beim Aufstiegsanwärter SG BBM Bietigheim mit 29:26. Am Freitag, 17. September, empfängt der ThSV Eisenach zum ersten Heimspiel um 20 Uhr in der Werner-Aßmann-Halle den langjährigen Bundesliga-Dino VfL Gummersbach. Die Oberbürgermeisterin wird das Team vor Ort anfeuern.

Anzeige
Top