Anzeige

Über 6500 Impfungen: Landrat ist mit Erfolg der Impfkampagne sehr zufrieden

Seit dem 13. Dezember hat der Wartburgkreis über seine Impfangebote insgesamt 6589 Impfungen gegen das Corona-Virus verabreicht. So wurde im eigens dafür eingerichteten Kommunalen Impfzentrum in der Eisenacher Georgenstraße 4000 Mal geimpft. Davon waren 320 Erst- und Zweitimpfungen.

Bei den mobilen Angeboten an 17 Terminen in 10 Ortschaften des Wartburgkreises konnten 2589 Personen geimpft werden. Damit wurden im Rahmen der Impfkampagne des Landrates über vier Prozent der Bevölkerung des Landkreises besser gegen das Coronavirus geschützt. Mit Stand 17. Januar hat sich im Wartburgkreis die Quote der Erstimpfungen um 1,9 % erhöht, die der Zweitimpfungen um 2,7 % und die für Omikron so wichtige Boosterimpfung um ganze 17,9 Prozent.

Ich bin mit den Ergebnissen unserer Impfkampagne sehr zufrieden, auch wenn ich mir gewünscht hätte, dass noch mehr bislang ungeimpfte Personen den Mut gefunden hätten, sich schützen zu lassen. Ich danke allen Organisatoren und Helfern der Impfaktionen für ihre großartige Unterstützung und Einsatzbereitschaft!, so Landrat Reinhard Krebs zur Impfaktion.

Im Kommunalen Impfzentrum des Wartburgkreises, Georgenstraße 19 in Eisenach, wird vom 26. Januar bis 23. Februar immer mittwochs von 14 bis 19 Uhr freies Impfen angeboten. Nicht geimpft wird in der Ferienwoche am 16. Februar. Es können Erst-, Zweit- und Boosterimpfungen vorgenommen werden. Zur Verfügung stehen die Impfstoffe BionTech und Moderna.

Eine Terminvereinbarung vorab ist nicht notwendig. Mit Wartezeiten muss gerechnet werden. Mitzubringen sind Impfausweis, Krankenkarte, ein Ausweisdokument sowie nach Möglichkeit das ausgedruckte Merkblatt. Dieses und alle weiteren Informationen zur Impfaktion des Landratsamtes findet man unter www.wartburgkreis.de.

Anzeige
Top