Anzeige

Übergabe: Ein neues Auto für die Alte Posthalterei

Am heutigen Dienstag, 1. November 2022, wurde dem Kinder- und Jugendzentrum „Alte Posthalterei“ ein neues Fahrzeug übergeben. Claudia Krämer als Leiterin des Zentrums, begleitet von einigen Kindern, die die „Alte Posthalterei“ regelmäßig besuchen, nahm das Fahrzeug auf dem Eisenacher Marktplatz in Empfang.

Ich freue mich, dass ich das neue Auto heute sozusagen übergeben darf, so Oberbürgermeisterin Katja Wolf.

Es sei wichtig für die Stärkung der Kinder- und Jugendarbeit und ein besonderes Zeichen der Wertschätzung für diese bedeutsame Aufgabe.

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen Opel Vivaro mit Sitzplätzen für neun Personen. Das komplett werbefinanzierte Fahrzeug wird der Stadt Eisenach von der Firma „DRIVE Marketing GmbH“ für den Zeitraum von 60 Monaten per Nutzungsüberlassung in Höhe von rund 9000 Euro zur Verfügung gestellt. Im Gegenzug erhält die Stadt für die Überlassung der Werberechte eine Gutschrift in Höhe von circa 10.700 Euro. Die Finanzierung läuft über Sponsorenverträge, welche durch die Sponsoren direkt mit der „DRIVE Marketing GmbH“ abgeschlossen wurden. Auch die Beklebung des Fahrzeugs mit den jeweiligen Werbeinhalten wurde durch die „DRIVE Marketing GmbH“ veranlasst.

Für die Stadt fallen somit lediglich die Unterhaltungs- und Wartungskosten wie Treibstoff, Kfz-Steuer und Versicherung sowie eventuelle Reparaturen an.

Das Kinder- und Jugendzentrum „Alte Posthalterei“ wird den Bus hauptsächlich für Ferienangebote gemeinsam mit den Kindern, Transportfahrten im Rahmen der Kinder- und Jugendarbeit und Kooperationsveranstaltungen mit anderen Trägern, Vereinen und Einrichtungen nutzen.

Die „Alte Posthalterei“ ist einer Vielzahl von Eisenacher Kindern und Jugendlichen bekannt. Viele von ihnen kommen regelmäßig am Nachmittag, um die Angebote wie Spiel, Spaß und Geselligkeit oder Hausaufgabenbetreuung zu nutzen oder die Möglichkeit, Freunde zu treffen und soziale Kontakte zu pflegen. Im Durchschnitt sind das wöchentlich etwa 100 Kinder und Jugendliche. Dabei besuchen sie sowohl die offenen Angebote als auch die angebotenen Arbeitsgemeinschaften, wie Holzwerkstatt und Modelleisenbahn. Zudem wird der bereitgestellte Probenraum im Keller regelmäßig von einer Eisenacher Band genutzt.

Im Kinder- und Jugendzentrum sind derzeit, neben der Leiterin drei weitere Mitarbeiter*innen beschäftigt: Claudia Albert, Gabriel Fink und Tino Kegel.

Trotz der laufenden Sanierungsmaßnahmen am Gebäude ist die „Alte Posthalterei“ täglich geöffnet, der Jugendbereich von 15 bis 20 Uhr und der Kinderclub von 14 bis 18 Uhr. In den vergangenen Herbstferien gab es ein umfangreiches Ferienprogramm mit vielen Angeboten, die auch außerhalb des Gebäudes stattgefunden haben und sehr gut angenommen wurden.

Anzeige
Top