Verdienst um die Wirtschaftsförderung

Geschäftsführer des Gründer- und Innovationszentrums Stedtfeld verabschiedet

Bildquelle: © Stadt Eisenach/Ulrike Müller
Oberbürgermeisterin Katja Wolf dankt dem langjährigen Geschäftsführer des Gründer- und Innovationszentrums Joachim Gummert für seine Verdienste um die Wirtschaftsförderung der Stadt Eisenach.

Oberbürgermeisterin Katja Wolf verabschiedete am Dienstag, 30. April 2024, Joachim Gummert in den Ruhestand. Der langjährige Geschäftsführer des Gründer- und Innnovationszentrums Stedtfeld (GIS) wirkte seit 1. Oktober 2000 in dieser Funktion.

Als er die Gesellschaft übernahm, war sie wirtschaftlich und finanziell in einer äußerst schwierigen Situation. Durch seine beharrliche, stetige und letztendlich erfolgreiche Arbeit hat Joachim Gummert das Gründer- und Innovationszentrum nicht nur konsolidiert und um den Standort in der Ernst-Thälmann-Straße erweitert, sondern es als Drehscheibe der Wirtschaftsförderung der Stadt Eisenach zurück ins Spiel gebracht, sagte Katja Wolf bei der Verabschiedung. 

Neben seiner Aufgabe als Geschäftsführer des GIS übernahm Joachim Gummert in der Folge weitere Verantwortungsbereiche. So leitete er die Eisenach-Wartburgregion Touristik GmbH vom 1. August 2003 bis Januar 2007 und nochmals ab 1. Oktober 2022. Seit 1. April 2014 zeichnete er zusätzlich als Geschäftsführer der Stadtwirtschaft Eisenach GmbH verantwortlich. Joachim Gummert begleitete das Standortentwicklungs- und Wirtschaftsförderungskonzept für die Wartburgstadt Eisenach maßgeblich mit. Der Neubau des zweiten Gewerbezentrums auf dem Areal der einstigen Backwarenfabrik – ein Höhepunkt der Wirtschaftsförderung in jüngerer Zeit – wurde im Jahr 2018 im Thälmann-Viertel eröffnet. Zuletzt hatte sich Joachim Gummert für die Stärkung der Wirtschaftsförderung in Verbindung mit dem touristischen Standortmarketing eingesetzt.

Die Jahre als Geschäftsführer des Gründer- und Innovationszentrums Stedtfeld waren für mich eine unglaubliche Reise voller Herausforderungen, aber auch Erfolgsmomente. Ich bin dankbar für die Unterstützung, die ich von allen Seiten erfahren durfte, sei es von meinem engagierten Team, den Partnerinnen und Partnern aus der Wirtschaft oder der Stadt Eisenach, ließ Joachim Gummert selbst sein aktives Berufsleben Revue passieren. Gemeinsam haben wir das GIS zu einem wichtigen Motor der regionalen Wirtschaftsentwicklung gemacht. Nun ist es an der Zeit, Abschied zu nehmen und Platz für neue Ideen und Impulse zu schaffen, sagte er abschließend.

Joachim Gummert hat das Vertrauen, das die Stadt Eisenach in ihn gesetzt hat, immer gerechtfertigt. Es bleibt zu hoffen, dass er es in seinem Ruhestand nun etwas ruhiger angehen lassen kann als in seinem Arbeitsleben, sagte die Rathaus-Chefin und wünschte dem Jubilar alles Gute.

Joachim Gummert trat zum 1. Mai 2024 in den Ruhestand ein.

Anzeige
Anzeige