Voller Erfolg

für Wunschzettel-Weihnachtsstrauß-Aktion

Voller Erfolg für die Wunschzettel-Weihnachtsstrauß-Aktion der Stadt Eisenach. Fast 500 Päckchen sind bei der Aktion für Kinder aus finanziell benachteiligten Familien in diesem Jahr zusammengekommen.

Wir sind sehr froh über das Engagement Eisenacher Firmen. Die Aktion soll Kindern, die viele ihrer Wünsche nicht erfüllt bekommen, eine Freude bereiten, sagte der Hauptamtliche Beigeordnete Ingo Wachtmeister.

Zusammen mit der Kinderbeauftragten der Stadt Eisenach, Annette Backhaus, nahm Montag, 11. Dezember, den vorläufig letzten Schwung Päckchen entgegen.

© Stadt Eisenach/Stefanie Hoffmann
Auch beteiligt die BMW Group: (v.l.n.r.) Daniela Tenzer, Robert Frittrang (Geschäftsführer), Andre Gerschler (Betriebsrat) mit Annette Backhaus.

Ohne die Unterstützung der Eisenacher Unternehmen wäre die Wunschzettelaktion in diesem Umfang gar nicht durchführbar, so Annette Backhaus und fügte hinzu: Dafür bin ich alle Jahre wieder außerordentlich dankbar.

Anzeige

Die Mitarbeiter*innen der Robert Bosch Fahrzeugelektrik Eisenach GmbH, Claudia Diessler, Jessica Kleine und Walter Wegner von der Werkfeuerwehr hatten 105 Päckchen dabei.

Für uns ist es Ehrensache, dass wir uns auch dieses Jahr wieder an der Weihnachtsstrauß-Aktion beteiligen. Mehr als 100 Pakete haben unsere Werksmitarbeiter gepackt, so Diessler.

Zuvor hatten bereits die BMW Group Werk Eisenach, die BENTELER Automobiltechnik Eisenach GmbH, die Opel Eisenach GmbH, das Hotel Kaiserhof, das Living Gesundheitszentrum, die Stadtapotheke und die IGMetall Päckchen bei Annette Backhaus abgegeben. Ebenso unterstützen das Projekt seit mehreren Jahren die Peter-Mädler-Stiftung, das Prana-Yoga-Zentrum Elke Köhler, die Catering Company GmbH Arzig, der Alternative Weihnachtsmarkt (auf dem Brauereigelände), der ASB Eisenach, sowie zahlreiche „treue“ Privatpersonen. Mit dabei auch bei jeder Geschenkübergabe um mit anzupacken: Melina Brückmann und Ulrike Hendrich (vom ASB Eisenach dafür freigestellt), die Annette Backhaus seit vielen Jahren kennen und immer wieder gerne unterstützen.

© Stadt Eisenach/Juliane Dubiel-Schwanz
Karin John und ihre Kolleg*innen von der Opel Eisenach GmbH haben ebenfalls in diesem Jahr wieder Wünsche erfüllt.

Die Eisenacher Weihnachtsstrauß-Aktion fand in diesem Jahr bereits zum 22. Mal statt. Die Pakete werden den Kindern über die verschiedenen Kinder- und Jugendhäuser, Kinderheime, Frühförderstellen, Heilpädagogische Einrichtungen an sowie Familienhelfer der Stadt überreicht.

Ebenso vor Ort waren am Montagnachmittag zur Übergabe der Geschenke auf dem Schlosshof Cornelia Seifert, stellvertretende Verbundleitung des AWO-Jugendhilfeverbunds und Leiterin des Hauses Palmental, und Ilka Wolfram vom AWO Kinder- und Jugendhaus East End, um sich stellvertretend für die beschenkten Kinder zu bedanken. Ilka Wolfram hatte ein kleines Dankeschön dabei, dass sie den Bosch-Mitarbeiter*innen überreichte: Ein Plakat mit Bildern der vergangenen Jahre, die zeigen, wie sehr sich die Kinder immer wieder über die Geschenke freuen.

Natürlich bekommen auch die anderen Unternehmen ein ebenso gestaltetes Plakat, versprach Annette Backhaus.

© Stadt Eisenach/Juliane Dubiel-Schwanz
Haben die ersten Geschenke in diesem Jahr an Annette Backhaus übergeben: Martin Stein (li.) und Marko Fellmer von der BENTELER Automobiltechnik Eisenach GmbH.
Anzeige