Anzeige

Vorlesetag 2022: Eisenacher Oberbürgermeisterin liest aus „Erzähl mir vom kleinen Angsthasen“ vor

Bildquelle: © Stadt Eisenach/Juliane Dubiel-Schwanz
Aufmerksam lauschen die Kinder der AWO-Kindertagesstätte „Haus Sonnenschein“ der Geschichte, die Oberbürgermeisterin Katja Wolf für den Vorlesetag mitgebracht hat.

Eine fröhliche Feuerwehr-Lösch-Rettungs-Geschichte las Eisenachs Oberbürgermeisterin Katja Wolf am heutigen Freitag, 18. November, den gespannten Kindern der AWO-Kindertagesstätte „Haus Sonnenschein“ vor.

Anlässlich des 19. bundesweiten Vorlesetags war die Rathauschefin eingeladen, aus ihrem „Lieblingskinderbuch“ vorzulesen und hatte sich dafür „Erzähl mir vom kleinen Angsthasen – Die schönsten Kindergeschichten der DDR“ ausgesucht. Unter dem Titel „Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt“ ging es in ihrer Geschichte um Löschmeister Wasserhose und seine Mannschaft, die ihre Kaffeepause immer wieder unterbrechen müssen, weil ihre Hilfe gebraucht wird.

Bildquelle: © Stadt Eisenach/Juliane Dubiel-Schwanz

Die AWO Thüringen beteiligt sich an der gemeinsamen Initiative der Wochenzeitung „Die ZEIT“, der Stiftung „Lesen“ und der Deutschen Bahn mit dem Anliegen, die Vorlesekultur in Deutschland zu stärken und die Bedeutung des Vorlesens für die kindliche Entwicklung hervorzuheben.

Katja Wolf unterstützt die jährliche Aktion gerne.

Vorlesen ist unglaublich toll. Man kann wunderbar in fremde Welten eintauchen und in andere Rollen schlüpfen – in Märchen und Geschichten ist alles möglich. Kinder können erleben, dass Bücher und Geschichten Spaß machen. Wer mit Spaß die spannende Welt der Geschichten entdeckt, findet leichter Zugang dazu, selbst einmal ein Buch in die Hand zu nehmen. Das Vorlesen und Erzählen ist eine wunderbare Art, den Alltag, der manchmal anstrengend ist, hinter sich zu lassen, gemeinsam Zeit zu verbringen und zu genießen, so die Oberbürgermeisterin.

Mehr zur Aktion auf www.vorlesetag.de.

Anzeige
Anzeige
Top