Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung
 | Bildquelle: © Stadt Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: © Stadt Eisenach

Vorstellung des VHS-Programms zum Frühlings-Sommer-Semester 2019

Morgen, am 5. Februar, erscheint das neue Programm für das Frühling-Sommer-Semester 2019 der Eisenacher Volkshochschule (VHS). Der Hauptamtliche Beigeordnete Ingo Wachtmeister (Dezernent für Bildung, Jugend, Kultur und Soziales) stellte heute (4. Februar) gemeinsam mit dem kommissarischen Leiter der VHS, Martin Scholz, das Programm des neuen Semesters vor.

Die Volkshochschule ist ein wichtiger Bestandteil unserer Bildungslandschaft. Sie hat in den vergangenen 100 Jahren ihren Platz in der Gesellschaft gefestigt und bietet in Eisenach sehr gute Angebote, betonte Ingo Wachtmeister.

Start des neuen Frühling-Sommer-Semesters an der VHS Eisenach ist am 25. Februar. Die Angebote reichen bis zum Beginn der Sommerferien am 5. Juli. Das Programmheft für das Semester wird am 5. Februar als Beilage in den Eisenacher Tageszeitungen sowie auf der städtischen Internetseite www.eisenach.de (Bereich Leben, Menüpunkt Bildung – Volkshochschule) veröffentlicht. Außerdem liegt das VHS-Programm dann auch im Bürgerbüro der Stadt, in den Filialen der Wartburg-Sparkasse sowie bei weiteren öffentlichen Einrichtungen wie Stadtbibliothek und Musikschule kostenfrei zum Mitnehmen bereit.

Zahlreiche neue Kurse und Vorträge der VHS Eisenach bereichern das Kultur- und Bildungsangebot Eisenachs. Beispielsweise wird am 14. März Dr. Jochen Birkenmeier, wissenschaftlicher Leiter und Kurator der Stiftung Lutherhaus Eisenach, über das Eisenacher „Entjudungsinstitut“, das von 1939 bis 1945 existierte, referieren. Es hatte zum Ziel, alles Jüdische aus dem Neuen Testament zu tilgen. Dieser Vortrag betrifft ein sensibles Thema der Eisenacher Zeitgeschichte, insbesondere die Zeit des Nationalsozialismus und die Geschichte des Antijudaismus und Antisemitismus in Eisenach.

Am 11. Mai 2019 thematisiert ein Vortrag mit dem Titel „Make love, not War!“ Antikriegslieder in der Pop- und Rockmusik am Beispiel des Vietnamkrieges. Mitte Mai findet ein Wochenendseminar mit dem Titel „Sicheres Auftreten bei totaler Ahnungslosigkeit“ statt. Dabei werden praxisnah Grundlagen der Rhetorik und Kommunikation vermittelt.

Im Fachbereich „Kunst und Kultur“ kann, neben Lindy Hop, Charleston und Flamenco, seit längerer Zeit wieder der „Orientalische Tanz“ angeboten werden. Auch findet in diesem Semester erneut ein Kurs im Aktzeichnen statt.

Der Fachbereich „Gesundheit“ der VHS Eisenach bietet erstmals einen Sportkurs an, der neben Frauen auch viele Männer ansprechen dürfte. Mit einem ausgebildeten Boxtrainer können die Teilnehmenden im Kurs „Boxfitness“ die nicht nur für Boxkämpfe erforderliche Fitness erlangen – und das ganz ohne Schläge austeilen oder einstecken zu müssen! Auch ein einwöchiges Seminar als „Fastenkur-Begleitung“ ist in dieser Form neu an der VHS Eisenach.

Das herausragende Ereignis für die Volkshochschule Eisenach ist in diesem Jahr 2019 allerdings das 100. Gründungsjubiläum. Nachdem bereits im März 1919 zehn städtische Honoratioren einen Verein „Eisenacher Volkshochschule“ ins Leben gerufen hatten, wurde die Volkshochschule schließlich am 2. Mai 1919 gegründet. Dieses Jubiläum soll am 20. September 2019 mit einer „Langen Nacht der Volkshochschule“ begangen werden – unter anderem mit einem Konzert der „JSB Big Band“ der Musikschule „Johann Sebastian Bach“ Eisenach.

Insgesamt beinhaltet das neue Semesterprogramm 177 Kurse, davon sind 27 Kurse dem Fachbereich „Politik und Gesellschaft“ zuzuordnen, 33 Kurse dem Fachbereich „Kultur und Kreativität“, 47 Kurse der „Gesundheitsbildung“, 16 Kurse dem Fachbereich „Berufliche Bildung und Informationstechnologie“ und zwei Kurse den Fachbereichen „Grundbildung und Alphabetisierung“ und „Schulabschlüsse“. Der Fachbereich „Sprachenschule“, der auch den Integrationsbereich beinhaltet, zählt 52 Kurse. Gemessen an den geleisteten Unterrichtsstunden ist der Sprachen- und Integrationsbereich der größte Fachbereich der VHS Eisenach, gefolgt von der Gesundheitsbildung.

Im vorigen Jahr konnten steigende Teilnehmerzahlen verzeichnet werden. Es besuchten 3852 Menschen 344 Kurse der VHS Eisenach. Sie lernten und informierten sich in 11.887 Unterrichtseinheiten, die rund 90 Kursleiter ermöglichten.

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

200000
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top