Eisenach Online

Werbung

Wahlbenachrichtigungen für die OB-Wahl versandt

Am 7. Mai ist in Eisenach Oberbürgermeister-Wahl. Der Wahlausschuss hat dazu vier Kandidatinnen und Kandidaten zugelassen:

Gerhard Schneider (CDU)
Karin May (Die Linke)
Matthias Doht (SPD)
Gisela Rexrodt (Grüne)

Für diese Wahl verschickt die Stadtverwaltung derzeit die Wahlbenachrichtigungskarten. Spätestens am 7. April sind diese Benachrichtigungskarten den Wählern zugegangen.
Wer keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, aber glaubt, wahlberechtigt zu sein, muss Einspruch gegen das Wählerverzeichnis einlegen, wenn er nicht Gefahr laufen will, dass er sein Wahlrecht nicht ausüben kann. Wahlberechtigte aus Eisenach, die bis zum 7. April keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, können deshalb in die Stadtverwaltung kommen.
Dort liegt das Wählerverzeichnis bis Donnerstag, 13. April aus (Verwaltungsgebäude Markt 2, 3. Etage, Zimmer 308, Mittwoch von 8 bis 16 Uhr, Donnerstag von 8 bis 18 Uhr).
Jeder Wahlberechtigte kann dort die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Daten überprüfen, die zu seiner Person im Wählerverzeichnis eingetragen sind.

Die Briefwahl ist ab Dienstag, 18. April möglich, wenn das Wahlbüro eröffnet wird.

Wer Fragen zur Wahl hat, wendet sich an die Stadtverwaltung, Hauptamt, Markt 2, Telefon 670-103, E-Mail: wahlen@eisenach.de.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top