Werbung

Wahlkampf um das Amt des Bürgermeisters kurz vor dem Ende

Begleitet von Läufern und Radfahrern hat Michael Reinz, parteiloser Kandidat für das Amt des Treffurter Bürgermeisters, seinen Wahlkampf mit einem „Rund-Marathonlauf“ mit Start und Ziel am Treffurter Marktplatz und durch alle Stadtteile abgeschlossen.

Wenn am 8. Mai die Bürger der Stadt Treffurt ihren neuen Bürgermeister wählen, liegt ein intensiver Wahlkampf hinter ihnen, wie ihn die Stadt seit 1990 nicht mehr erlebt hat. Michael Reinz, Mitglied der CDU-Stadtratsfraktion und 2. Beigeordneter der Stadt, stellt sich als parteiloser Bürgermeisterkandidat den Treffurter Wählern. Dass eine parteilose Kandidatur auch in einer Stadt wie Treffurt viel Eigeninitiative erfordert, hat Michael Reinz in den letzten Wochen erfahren: „Natürlich musste ich viele Dinge am Anfang erst einmal allein in Gang bringen und konnte dabei keine vorhandenen Parteistrukturen nutzen. Aber schon nach kurzer Zeit sind aus allen Stadtteilen viele Menschen auf mich zugekommen, die mir ihre Unterstützung signalisiert und tatkräftig mitgeholfen haben.“ Dass die Schar der Sympathisanten aus allen Parteien und Schichten der Bevölkerung kommt, sieht Reinz in gewisser Weise auch als ein Resultat seiner parteiunabhängigen Kandidatur an. Tatsächlich spiegelt es aber auch die alte Treffurter Tradition wieder, dass im Treffurter Stadtrat seit 20 Jahren fraktionsübergreifend und ohne Rücksicht auf Parteipositionen gedacht und gearbeitet wird.

Dass der passionierte Läufer auch Ausdauer und Kreativität besitzt, konnte man am 1. Mai bestaunen, als Reinz seinen Wahlkampf mit einem „Marathonlauf“ durch die Wahlbezirke der Stadt Treffurt beendete. Gemeinsam mit seiner Frau Michaela und anderen Lauf- und Radfreunden bewältigte er die ca. 40 km Strecke von Treffurt durch alle Stadtteile, wobei ihn der Weg neben den Stationen in den Ortsteilen auch über den König des Werratals, den Heldrastein, führte.

Nachdem Reinz seinen Rundmarathon auf dem Marktplatz in Treffurt beendet hat, sind nun am 8. Mai die Treffurter Wähler zur Aktivität aufgerufen. Dass am Sonntag möglichst viele Menschen zur Wahl gehen, ist Reinz´ großer Wunsch, wenn er auch zugibt, dass es eine Sache gibt, die er sich an diesem Sonntag noch mehr wünscht.

In dieser Woche wurde noch einmal darüber diskutiert ob es nötig ist einen Beamten im gehobenen Dienst für die Stadtverwaltung Treffurt einzustellen.

Eine Stellungnahme zu verschiedenen Berichten hat Michael Reinz auf seiner Internetseite www.michael-reinz.de veröffentlicht.

Werbung
Top