Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Wanderwege im Nationalpark Hainich gesperrt

Aufgrund der lang anhaltenden Trockenheit steigt die Brandgefährdung in Wald und Flur täglich. Auch die örtlichen Niederschläge am Donnerstag waren wenig ergiebig und brachten keine Entspannung der Lage. Im Nationalpark Hainich sind es neben den Wäldern vor allem die ausgedehnten Freiflächen die extrem brandgefährdet sind. Zum einen ist der üppige Graswuchs bis an die Wurzel ausgedörrt und zum anderen bläst hier häufig ein mäßiger Wind, der jeden kleinen Brandherd in Sekunden in einen Flächenbrand verwandeln würde. Eine der Hauptursachen für Brände im Freiland ist leider immer wieder die Unachtsamkeit des Menschen, sei es im Umgang mit Feuer oder Zigaretten oder durch das Abstellen von PKW’s am Wegesrand über leicht entzündbarem Material.
Aus diesem Grund sieht sich die Nationalparkverwaltung veranlasst bestimmte Wege und Flächen vorübergehend für den Besucherverkehr zu sperren. Hiervon betroffen sind das gesamte Gebiet des Kindel, einschließlich aller Fahr- und Fußwege sowie der Wanderweg Steinberg und die daran angrenzenden Flächen. Die Sperrung wird vor Ort kenntlich gemacht, verstärkte Streifen der Nationalparkwacht kontrollieren deren Einhaltung. Bei Zuwiderhandlungen können Bußgelder bis zu € 2500 verhängt werden (ThürWaldG § 47 (2) in Verb. §§ 6 (9) und 12 (6) und ThürNPHG §18 (3)).
Neben den rechtlichen Schritten setzt die Nationalparkverwaltung in erster Linie jedoch auf das Verständnis der Menschen und bittet ausdrücklich um ein angemessenes Verhalten: Halten Sie sich bitte unbedingt an das generelle Rauchverbot im Wald, werfen Sie bitte auch keine glimmenden Kippen aus dem Auto, hinterlassen Sie keine Flaschen oder Glasscherben im Gelände und parken Sie bitte Ihre Fahrzeuge niemals am Wegesrand über trockenem Gras.

Im Brandfall informieren Sie bitte umgehend die Feuerwehr (112) oder die Rettungsleitstelle des Unstrut-Hainich-Kreises (03601/19222) bzw. des Wartburgkreises (03691/84970).

Die Nationalparkverwaltung bedankt sich für Ihr Verständnis und bittet um Ihre Kooperation !

Rainer Beichler | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung
Top