Werbung

Wartburgkreis hat eine neue Website und gibt ein Arbeitsheft für Grundschüler heraus

„Nur wer seine Heimat kennt, kann sie auch schätzen!“ – mit dem erstmals erscheinenden Arbeitsheft „Entdecke den Wartburgkreis“ für den Heimat- und Sachkundeunterricht, das derzeit an alle Grundschüler der dritten Klassen ausgegeben wird, und mit einem attraktiven, neuen Internetauftritt, konnte das Landratsamt Wartburgkreis zwei umfangreiche Projekte fertig stellen. Wichtigstes Ziel beider Aktivitäten: die regionale Bindung an den Landkreis zu stärken und eine positive Imagebildung zu befördern.

Neue Internetseite mit vielen Freizeittipps
Fast ein Jahr lang haben die Mitarbeiter der Pressestelle des Landratsamtes gemeinsam mit der Jenaer Agentur TRITUM einen neuen Webauftritt für den Wartburgkreis erarbeitet. Hier finden die Bürger nicht nur gewohnte Informationen aus den einzelnen Ämtern des Landratsamtes in neuer Übersichtlichkeit und attraktiver Gestaltung sondern insbesondere viele neue Serviceangebote – vor allem im Bereich „Freizeit & Tourismus“. Unter dem Stichwort „WanderLUST“ sind die Wanderwege der Region – versehen mit wichtigen Tipps und Infos – beschrieben. Dabei wurde auch an Familien mit Kindern gedacht: 10 Wandertouren unter acht Kilometern für kurze Beine werden vorgestellt. Auch für Radfahrer ist die Seite interessant: in der Rubrik „SattelFEST“ sind nicht nur 15 Routenvorschläge für Radtouren zu finden, auch die passenden Anschlüsse mit Bus und Bahn sind liniengenau auf der Seite verlinkt. Auch Wasserwanderer werden fündig. 11 Touren laden zu Touren auf den Gewässern der Region ein.

Viel Recherchearbeit war im Bereich „KulturGUT“ zu leisten.

Wir haben erstmals alle Schlösser, Burgen und Herrenhäuser zusammengetragen. Zudem gab es bislang keinen Online-Überblick unser vielen wunderschönen Heimatstuben und Museen im Landkreis, etliche Einrichtungen waren gar nicht im Netz zu finden, was sehr schade ist, da die Heimatmuseen mit sehr viel Liebe und Herzblut eingerichtet wurden, so Pressesprecherin Sandra Blume, die viel telefoniert, Informationen und Bildmaterial zusammengetragen hat.

Da ist ein schöner Fundus zusammengekommen, den wir in Kürze auch als gedruckte Broschüre herausgeben möchten, kündigte Landrat Reinhard Krebs an. Die neue Seite ist ein hervorragendes Aushängeschild für unseren schönen Landkreis, freut sich der Landrat über den neuen attraktiven Internetauftritt, der reich bebildert für Einheimische und Gäste wertvolle Informationen, Tipps und Hinweise bereithält und zudem über eine hohe Ladegeschwindigkeit und größere Barrierefreiheit verfügt.

Freibäder, Badeseen und Thermen sind ebenso wie Ausflugsziele und Kultureinrichtungen auf der Seite zu finden.

Das ist trotz hunderter Stunden Arbeit immer noch nicht alles in Gänze vollständig, macht auch Kevin Rodeck von der Pressestelle aufmerksam.

Wer Anmerkungen und Ergänzungen hat, kann diese gern an das Team der Pressestelle (pressestelle@wartburgkreis.de) weitergeben. Die neue Website ist wie gewohnt unter www.wartburgkreis.de zu finden.

Grundschüler sollen Heimatlandkreis besser kennen lernen
Ein weiteres Herzensprojekt von Landrat und Pressestelle konnte nach mehrjähriger Planung ebenfalls fertig gestellt werden: ein 45-seitiges Arbeitsheft zum Wartburgkreis für den Heimat- und Sachkundeunterricht. Das Heft wird aktuell an alle Kinder der dritten Klassen in den Grundschulen des Wartburgkreises ausgegeben.

Die Idee gab es schon länger und den Bedarf auch, aber die Umsetzung scheiterte immer wieder an Plänen zur Gebietsreform und der damit verbundenen möglichen Zerschlagung des Wartburgkreises, berichtet Pressesprecherin Sandra Blume, die das Heft redaktionell und konzeptionell schließlich im vergangenen Jahr doch noch auf den Weg bringen konnte.

Die Inhalte orientieren sich eng am Lehrplan und bieten zugleich viele zusätzliche Informationen zum Heimatlandkreis an.

Was braucht es, damit ein Ort Heimat werden kann, damit ein Ort Heimat bleibt? Heimat ist schließlich ein Gefühl, das für jeden Menschen ein klein wenig anders aussieht , sagt Landrat Reinhard Krebs im Vorwort des Heftes. Eines ist jedoch immer Voraussetzung: Nur wer seine Heimat kennt, kann sie auch schätzen und lieben.

Das Heft soll die Grundschüler des Wartburgkreises dabei unterstützen, ihren Heimatlandkreis besser kennen zu lernen und dabei gleichzeitig ein neues, hilfreiches Arbeitsmittel für den Unterricht in Heimat- und Sachkunde sein.

Im Heft erwartet die Kinder neben vielen interessanten Informationen und spannenden Aufgaben auch die Geschichte von Anna und Tim. Anna ist aus Bochum in den Wartburgkreis gezogen, Tim kommt aus Ruhla und ist ihr neuer Klassenkamerad. Die Kinder sind eingeladen, Anna und Tim auf ihren Entdeckungsreisen zu begleiten und heraus zu finden, ob der Wartburgkreis eine neue Heimat für Anna wird.

Der Illustrator Roman Khakhaev aus Eisenach hat im Auftrag der gestaltenden Agentur ideenwert aus Eisenach dazu zahlreiche treffende Comiczeichungen geschaffen. Im Heft sind auch mehrere Karten – beispielsweise zu Gewässern, Verkehrswegen oder den Oberflächenformen des Wartburgkreises zu finden. Diese Karten wurden im Amt für Kreisplanung des Wartburgkreises erstellt. Umfangreiches Material bietet das Heft zur Geschichte des Landkreises und berühmten Persönlichkeiten, die diese Historie geprägt haben – vom Erfinder des Kindergartens bis zum weltberühmten Komponisten. Märchen und Sagen aus der Region werden vorgestellt, aber auch Industrie und Handwerk, Politik und Mitbestimmung, Natur und Umwelt sind weitere Themenfelder. Finanziert wurde das Heft aus Mitteln des Landratsamtes Wartburgkreis sowie des Bundesprogramms „Demokratie leben“ über die Partnerschaft für Demokratie „Denk bunt im Wartburgkreis“. Die Kosten für Druck und Gestaltung betrugen rund 4.800 Euro.

Wer nicht abwarten will, bis das Arbeitsheft Ende März in allen Schulen vorliegt, der kann es sich unter www.wartburgkreis.de schon ansehen. In den Neuigkeiten auf der Startseite führt ein Link direkt zum Download.

Werbung
Werbung
Top