Anzeige

Weihnachtsmarkt in Eisenach

Auf der Weihnachtsmarktbühne wird wieder ein weihnachtliches Programm für die ganze Familie angeboten. Dazu zählen Steffen Ehrhardt & seine Altsteiner Weihnachtsengel, Blasmusik mit «Fortissimo Brass», das musikalische Kinderprogramm «Guido Schmidt & seine X-Mas-Kids», das Showensemble Fantastikus mit den Zwergpudeln Dario und Graf, dem singenden Rabe Rudi und Waschbär Festus.

Am Nikolaustag präsentiert von 17 bis 18 Uhr die Puppenbühne Tausendtraum das Märchen «Hänsel und Gretel»
Natürlich ist auch der Nikolaus dabei und verteilt kleine Geschenke.

Vom 2. bis zum 4. Adventswochenende lädt der Posaunenchor Eisenach wieder zum traditionellen Blasen vom Schlossturm ein. In der Eisenacher Georgenkirche am Marktplatz finden zahlreiche weihnachtliche Konzerte wie ein Gospelkonzert und Bachs Weihnachtoratorium statt.

Rund 50 Aussteller bieten alles an, was zum Advent und Weihnachtsfest gehört wie erzgebirgische Schnitzwaren, Baumschmuck, Kerzen, Geschenkartikel, Mineralien, Kerzen, weihnachtliche Floristik, Weihnachtsbäume, Kunsthandwerk aus verschiedenen Ländern, handgearbeiteter Schmuck, Duftöle, Holzspielzeug und vieles mehr.

Traditionell werden wieder zahlreiche Aussteller aus Tschechien wie Schmied, Glasbläser, Kerzenzieher, Steinmetz, Zinngießer und Keramiker dem Publikum ihre Handwerkskunst live vorführen.

Auch für weihnachtliche Leckereien ist gesorgt. Glühwein, Thüringer Spezialitäten vom Grill und aus der Pfanne werden angeboten wie Schmalzkuchen, Nüsse, Mandeln, Backwaren, Kandierte Früchte, Crepes, Waffeln und weitere Naschereien.
Für die Jüngsten wird es dieses Jahr wieder eine Kindereisenbahn und ein Kinderkarussell geben.

Vor dem Rathaus wird sich eine 8 Meter hohe dreistöckige Weihnachtspyramide mit Rauschgoldengeln drehen.

Der diesjährige Weihnachtsmarkt hat auch neue Attraktionen bereit. Erstmals wird leckere Feuerzangenbowle angeboten. Im neuen Gasthaus «Schlaraffenland» am Marktbrunnen kann man bei molliger Wärme einen Glühwein genießen und das Geschehen auf dem Markt beobachten.

Vor dem Rathaus stellen sich über dem gesamten Weihnachtsmarktzeitraum Vereine und gemeinnützige Einrichtungen vor.

Ein ungarisches Weihnachtsdorf mit 10 Ausstellern bietet erstmals diverses Kunsthandwerk und Leckereien an und informiert über Land und Leute.

Der Markt geht bis zum 21. Dezember 2012.

Anzeige
Top