Werbung

Weißrussische Gastfreundschaft in Partnerstadt Mogilew

Um einen verstärkten Austausch von Schülern, Jugendlichen und Studenten aus Mogilew bemüht sich Eisenachs Dezernent für Bildung, Jugend, Kultur und Soziales, Ingo Wachtmeister. Erste Details besprach Wachtmeister jetzt vor Ort in der weißrussischen Partnerstadt. Dort wurde der Stadttag gefeiert, zu dem Eisenacher Gäste jedes Jahr eingeladen werden. „Es war mein erster Besuch in Mogilew. Ich freue mich über die tolle Gastfreundschaft, die wir dort erlebt haben. Das Kulturprogramm mit Festumzug und Festveranstaltung hat mir einen schönen Einblick in das Leben unserer Partnerstadt vermittelt“, fasst Wachtmeister seinen Besuch zusammen. Inhaltlich ging es bei den Feierlichkeiten um die Zukunftsorientierung Mogilews, das rund 300 Kilometer östlich von Minsk liegt. Eisenach leistet hierzu ebenso einen Beitrag wie die Lutherstadt Wittenberg. So soll in einer Konferenz, die im Herbst in Wittenberg stattfindet, der Austausch von Fachkräften in den Bereichen Medizin, Pharmazie und Pflege diskutiert werden. Die Stadt Eisenach möchte verstärkt Schülern, Jugendlichen und Studenten das gegenseitige Kennenlernen der jeweils anderen Stadt ermöglichen.

Mogilew ist seit dem 12. Dezember 1996 eine Partnerstadt Eisenachs.

Werbung
Werbung
Top